Grüne Mode, Outfits
Schreibe einen Kommentar

Das allergrünste und allerbeste Grüne Mode Outfit seit dem Bestehen von Z²

Unser Tag und damit auch unsere Z²-Geschichte von der Nalepastraße neigte sich so langsam dem Ende entgegen, dabei wollten wir unbedingt noch das Außengelände vom Funkhaus Nalepastraße begutachten. Den großen Platz samt trockengelegtem Springbrunnen zwischen den verschiedenen Blöcken durchschritten wir, um zum östlichen Bereich der Gebäude zu gelangen. Dort parkte ein herrenloser VW, der nur darauf zu warten schien, von uns in Augenschein genommen zu werden.

Wir ignorierten die monotone Geräuschkulisse um uns herum, die aus den vielen Proberäumen drang. René wollte mir an diesem Tag nichts ersparen und so durfte ich mich nicht nur vor diesem komischen runden Etwas aus Pappmaschée knien, sondern durfte mich auch halbwegs lasziv (sic!) auf die Motorhaube des VWs räkeln setzen. Das 4. und zugleich letzte Outfit des Tages ist, nicht nur rückblickend betrachtet, eine gelungene Symbiose von vielen Marken, die den richtigen Ansatz verfolgen und dabei auch noch moderne und stylische Männermode machen.

Perfekt für die Jahreszeit sind zwei Accessoires, die ich einmal in den Mittelpunkt rücken möchte: Zum einen Arvidsson, die Leather Gloves mit der ungewöhnlichen Stichführung von Nudie, zum anderen Ivo, der senffarbene Lieblings-Beanie von NURMI. Beide unabdingbar für die kalten und dann bald auch naßen Tage in Berlin. Vor allem der Beanie besticht durch seine wärmende Wirkung und die Materialzusammensetzung: 70 Prozent recycelte Wolle, 25 Prozent recycelte Polyamid sowie 5 Prozent recycelte Fasern, die in Frankreich produziert und in Estland verstrickt wurde. Alles in hoher Qualität und voller Transparenz – umso trauriger, dass Labelinhaberin Anniina Nurmi erst einmal eine Pause einlegen wird. Umhüllte werde ich von meiner Herbstjacke in olive von Knowledge Cotton Apparel, die es in dieser Farbe gar nicht mehr gibt und ich deswegen umso erfreuter bin, damals beim Kauf nicht lange gezögert zu haben.

Zur Freude von René wollte ich euch dann noch unbedingt das Longsleeve Don Nacho von SIMÓN ESE zeigen und musste mich dafür erst einmal wieder obenrum etwas frei machen. Die längeren Ärmel und der in der gesamten Herbst/Winter 2015/2016 Kollektion dominierende Oversize-Look passen sehr gut zusammen. Ein Longsleeve, das seinen Namen wirklich verdient hat. Zum ersten Mal durfte ich zudem die neue E500 aus der FABRIC-Reihe von FREITAG spazieren führen. Die E500 bestehen aus 81 Prozent Leinen und 19 Prozent Hanf. Nach dem Abschrauben der personalisierbaren Hosenknöpfe aus Metall ist die Denim vollständig biologisch abbaubar – ein Novum. Dazu passt natürlich erneut mein Holiday Low Top-Sneaker von VEJA.

Zurück zum Ende der Z²-Geschichte "Die letzten Tage im Funkhaus Nalepastraße"

Text: Alf-Tobias Zahn
Fotos: René Zieger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.