Alle Artikel in: Grüne Mode

Meine Top 5 – Unterwäsche für Männer

Die derzeitigen frühlingshaften Temperaturen möchte ich nutzen, um über ein wichtiges Thema zu schreiben: Unterwäsche. Nicht nur bei unserer Oberbekleidung sollten wir auf gute Materialien achten, die zu fairen und sozialen Bedingungen hergestellt werden. Sondern natürlich auch bei unserer Unterwäsche. Gefühlt sind Frauen für diese schon deutlich stärker sensibilisiert, bei Männern muss man hier noch auf Aufklärungsarbeit leisten. Und im Gegensatz zu meiner Top 10 der Unterwäsche für Frauen habe ich in diesem Artikel nur 5 Marken vermerkt, die ich euch empfehlen kann. Insgeheim hoffe ich, dass sich auch weitere Marken dazu bewegen lassen, Männerunterwäsche unter den besten Bedingungen und mit den besten und/oder nachhaltigsten Materialien herzustellen. 1 / erlich Textil erlich Textil ist das Label von Sarah Grohé und Benjamin Sadler mit Sitz in Köln. Mit ihrer Unterwäsche für Männer und Frauen haben sie eine hochwertige Alternative auf den Markt gebracht. Zwar erst einige wenige Jahre alt, vertrauen sie auf die Qualität und Erfahrung eines familiengeführten Herstellers auf der Schwäbischen Alb – mit schon 100-jähriger Tradition. Aus eigener Erfahrung kann ich die Unterhosen von …

Meine Top 10 – Unterwäsche für Frauen

Jedes Jahr schreibe ich über Unterwäsche für Frauen. Ich stelle neue Labels vor oder schreibe über aktuelle Kollektionen. Das brachte mir nicht nur halb-süffisante Kommentare von männlichen Freunden ein, sondern auch den ein oder anderen Kommentar von weiblichen Bloggern. Zu meiner Verwunderung, denn ganz ehrlich: Macht euch mal locker, meine Lieben. Auch Männer sollten im Jahr 2019 über Unterwäsche für Frauen schreiben dürfen, ohne gleich in einen semi-frivolen Kontext gezogen zu werden. Da ich mich mit dem Thema also schon länger auseinandersetze, folgt hier und heute meine Auswahl der 10 tollsten Brands, die Unterwäsche für Frauen machen. 1 / Coco Malou Meine Neuentdeckung aus dem letzten Jahr, als Bloggerin Corinna Borucki sich nicht nur dazu entschied, von der Freiberuflichkeit direkt in die Unternehmerschaft zu wechseln, sondern sich auch gleich an das nicht minder schwere Thema zu wagen, Unterwäsche für Frauen zu machen. Danke eines erfolgreichen Crowdfundings gibt es jetzt also Coco Malou. Mit ihrem Label macht Corinna seidenweiche, feminine Unterwäsche und stellt dabei #Bodypositivity in den Mittelpunkt. Ein starkes Debüt. 2 / LOVJOI Intimates Erst …

Schnallt euch an – Airpaq ist da

Früher Lebensretter, jetzt Tragehilfe – auf diese Losung könnte man das Vorhaben von Airpaq verkürzen. Das Kölner Label hat es sich zur Aufgabe gemacht, Autoschrott wiederzuverwerten. Sie arbeiten mit Gurt, Airbags und den Gurtverschlüssen. Daraus entstand ein Rucksack und ein klassischer Beutel – Upcycling, wie es in jedem Lehrbuch stehen sollte! Vom Studentenprojekt über die Crowdfunding-Kampagne zum Rucksack-Label. Seit 2017 upcycelt Airpaq und schenkt aussortierten Airbags, verschrotteten Sicherheitsgurten und alten Gurtschlössern ein neues Leben. Angefangen hat alles mit dem Rolltop-Rucksack. Dieser zeichnet sich – wie viele Rucksäcke in den letzten Jahren – durch minimalistisches Design und maximale Funktionalität kombiniert. Das Alleinstellungsmerkmal: Keine Komponente des Rucksacks musste neu produziert werden! Für die Herstellung benötigt man in etwa das Material aus einem Auto: zwei ausrangierte Airbags, vier Sicherheitsgurte und ein Gurtschloss. Nach dem Airpaq kam der BAQ Ende 2018 ging es mit dem zweiten Produkt weiter: dem Beutel. Inspiriert wurden die Airpaq-Gründer – unschwer zu erkennen – von klassischen Turnbeuteln mit Kordelzug. Ziel war es, einen Beutel zu entwerfen, der sich anfühlt und trägt wie ein hochwertiger …

Unterstützt diesen Sneaker – er hat es verdient!

Das muss man erst einmal schaffen: In nicht einmal 24 Stunden hat bleed sein Fundingziel für den ECO⁴Sneaker erreicht! Doch das Eco Label aus dem wunderbaren Helmbrechts will natürlich mehr – und braucht dabei eure Unterstützung. Sie wollen, dass ihr Sneaker aus recycelten Materialien, frei von giftigen Chemikalien und Tierleid, der also 100% vegan und fair ist, noch weitere Liebhaber finden wird. Warum das durchaus Sinn macht, erkläre ich euch in diesem Beitrag. #walkingwithoutfootprints mit dem ECO⁴Sneaker von bleed Die Idee kommt an, die erste Fundingschwelle von 15.000 EUR wurde auf Startnext locker genommen. 340 Unterstützer wurden bereits gefunden. Doch was kommt jetzt noch? Das Label hat sich hohe Ziele gesetzt, möchte insgesamt 100.000 EUR einnehmen. Damit könnte bleed ein weiteres Highlight setzen und individualisierte Schnürsenkel mit einer Endkappe aus recyceltem Metall produzieren lassen. Kaum zu glauben, aber wahr: Diese Endkappen gibt es nicht einfach so in Bio-Qualität, die Alternative ist kostspielig. Doch auch diese Herausforderung will das bleed-Team annehmen. Text: Alf-Tobias ZahnFotos: Kristoffer Schwetje

Sei fair zu dir selbst mit „Fair to Myself“

Kurz vor dem Jahreswechsel hat der Avocado Store seine neue Basic-Unterwäsche-Linie veröffentlicht. Fairtomyself steht nicht nur für ein gesundes Körpergefühl, sondern auch für hohen Tragekomfort und ein Maximum an sanftem Hautgefühl. Die neue „Fair to Myself“-Kollektion entstand in Zusammenarbeit mit dem Unterwäsche-Label comazo|earth. Im Rahmen der Kollektion gibt es neue Fairtrade- und GOTS-zertifizierte Soft-BHs, Slips und Spaghetti-Tops in den Farben Chiantirot und Schwarz. Zudem sind die Produkte mit dem PeTA – approved VEGAN-Siegel versehen. Der Soft-BH (39,95 €), der Slip im Doppelpack (34,95 €) und das Spaghetti-Top (22,95 €) sowie die Boxer-Shorts im Doppelpack (44,95 €) sind im Avocado Store sowie bei comazo|earth erhältlich. Dieser Artikel entstand nach einer Testphase mit den Boxershorts aus dieser Kollektion, die mir der Avocado Store kostenfrei zur Verfügung stellte. Text: Alf-Tobias ZahnFotos: Avocado Store

Alter, Manaliso

Meine lieben Freunde von Manaliso haben vor wenigen Wochen ihre neue Kollektion namens alter auf den Markt gebracht. Wie auch in den zurückliegenden Jahren haben sie sich wieder einem neuen Thema verschrieben und dieses konsequent umgesetzt. Dies bedeutet auch: Neues Logo, neue Farben, neue Looks. alter ist demnach zum einen eine Fortführung des Manaliso’schen Weges, zum anderen aber auch etwas ganz Neues geworden. Wer Lust hat, die Kollektion näher kennenzulernen, der kann dies seit diesem Winter auch persönlich machen. In der Friedelstraße 39, 12047 Berlin im Eissalon von Fräulein Frost haben Manaliso ihr temporäres Quartier aufgeschlagen. Gemeinsam mit anderen Brands bespielen sie den Laden und zeigen nicht nur die neue Kollektion, sondern auch ausgewählte Highlights aus den zurückliegenden Jahren. Und wer auf einen Plausch vorbeikommt, kann mit etwas Glück auch noch einen leckeren Kaffee abstauben, so wie ich vor einigen Wochen (mehr dazu in meiner Highlight Story auf Instagram). Text: Alf-Tobias ZahnFotos: Manaliso

Endlich: JAN ‘N JUNE Menswear

Wer diesen Blog schon ein bißchen länger verfolgt, der kennt JAN ‘N JUNE auch schon durch mich. Aber auch ohne diese Zeilen werdet ihr über die Womenswear von Juliana Holtzheimer und Anna Brosinski schon gehört haben, wenn ihr das Ohr am Puls der Eco Fashion habt. Die beiden Hamburgerinnen haben es mit ihrem eigenen Label immer wieder geschafft, nicht nur auf den Modemessen präsent zu sein, sondern auch in dem ein oder anderen Magazin, das nicht ausschließlich der Grünen Mode verschrieben ist. Ihre Kollektionen waren immer spannend und neu – und so war es naheliegend, dass ich mir persönlich natürlich gewünscht habe, Jula und Anna würden sich auch einmal an einer Männerkollektion versuchen. Schönerweise kann ich euch heute genau darüber berichten, nämlich Menswear aus dem Hause JAN ‘N JUNE! Die erste Kollektion von JAN ‘N JUNE für Männer . Bitte einmal anziehen: Zwei Highlight Pieces unter der Lupe Von meiner Begeisterung wussten Anna und Jula natürlich. Demnach freute es mich sehr, als sie mir schrieben, ich solle doch mal einige ausgewählte Teile genauer unter die …

Funktionskleidung neu gedacht – NASCH Sportswear

Den inneren Schweinehund überwinden – das ist in diesen Festtagen und bei regnerischem oder schneekaltem Wetter nicht immer einfach. Doch gerade in diesen Zeiten ist es umso wichtiger, regelmäßig Sport zu machen und aktiv zu bleiben. Egal, ob es die morgendliche Joggingrunde, die Boulderrunde oder eine Ausfahrt mit dem Rad ist. Mindestens genauso wichtig ist es, dabei die richtige Sportswear zu tragen. Und mit „richtig“ meine ich in diesem Zusammenhang nicht nur, dass die Funktionskleidung uns nicht nur warm hält und Bewegungsfreiheit garantiert, sondern dass unsere Sportkleidung eben auch mit Sinn hergestellt wurde. Das ist bei NASCH aus Wien der Fall. Im aktuellen Crowdfunding von Gründerin Nadine Schratzberger habt ihr noch die Gelegenheit, die richtige Sportjacke für eure Outdoor-Aktivitäten zu finden. Nadine macht mit ihrem Label Sportswear für Männer. Sie designt Jacken, die durch Veränderungen im Schnittdesign und der Stoffe kompatibel mit drei verschiedenen Sportarten sind: Joggen, Klettern und Radfahren. Die verwendeten Materialien sind entweder kontrolliert biologisch angebaut worden oder sind recycelt, wobei Letzteres bedeutet, dass Nadine von größeren Firmen die Leftovers aufkauft, um die …

Der Hafendieb sendet neue SIGNALE

Hört ihr schon die Signale? Das Hamburger Label Hafendieb ist wieder umtriebig gewesen. Vor wenigen Tagen gingen sie mit ihrer brandneuen Winterkollektion SIGNALE HW 18–19 an den Start. Wie immer ist das bei Hafendieb eine Seemann’sche Angelegenheit, und so steht auch diesmal die Seefahrt im Mittelpunkt! Genauer gesagt: das Flaggenalphabet. Wer es von euch Landratten noch nicht wusste, weil er bei Käpt’n Blaubär nicht aufgepasst hat, dem sei folgendes erklärt: Jeder Buchstabe im Alphabet hat eine bestimmte Bedeutung in der Schifffahrt. Diese Bedeutung wird durch eine Flagge zum Ausdruck gebracht. Die Flaggen dienen der visuellen Kommunikation, damit es auf hoher See nicht rummst! Beispiele gefällig? Der Buchstabe G (Golf) steht für „Ich brauche einen Lotsen“ Der Buchstabe O (Oscar) steht für „Mann über Bord“ Der Buchtsabe U (Uniform) steht für „Ihnen droht Gefahr“ Neben den „Flaggen“-Motiven bietet das Label in diesem Jahr neue Farben der beliebten und in Portugal produzierten „Smutje“-Strickpullis an. Außerdem gibt es neue Fein -und Grobstrick-Mützen sowie Schals aus zertifizierter Bio-Baumwolle in verschiedenen Farbtönen, die ebenfalls in Portugal produziert wurden. Meine Highlights der …

Coco Malou ethical Lingerie – Seidenweiche, feminine Dessous

Unterwäsche trägt jede/r von uns. Natürlich müssen wir uns auch bei dieser Gedanken machen, ob die Materialien gut sind und die Haltbarkeit gewährt ist. Genauso wichtig ist es aber auch, sich in dieser Unterwäsche auch wohl zu fühlen – und das ist nicht immer so einfach. Weil sie unzufrieden war, was ihr an Unterwäsche angeboten wurde, entschied sich Corinna Borucki dazu, ihr eigenes Label zu gründen. Mit Coco Malou ethical lingerie bietet sie jetzt über ihr aktuelles Crowdfunding bei Startnext ihre allererste Kollektion an. Im Interview mit Corinna, die nicht nur Labelinhaberin, sondern auch erfolgreiche Bloggerin ist, habe ich nicht nur über Ethical Lingerie gesprochen, sondern auch über die andauernde Sexualisierung des weiblichen Körpers und Bodypositivity! Seit wenigen Tagen ist dein erstes Crowdfunding live – und zwar für dein eigenes Label Coco Malou. Wie groß war deine Anspannung vor dem Live-Gang? Ganz ehrlich: Riesig! Auch wenn man schon ein Netzwerk hat, weiß man ja überhaupt nicht, wie es anläuft und ob die Menschen tatsächlich bereit sind, zu kaufen. Alle schrieben nur, sie sind super gespannt, …