Grüne Mode
Schreibe einen Kommentar

Trist und grau war gestern: Mit A Kind of Guise durch den nass-kalten Herbst 2013

Mit der Frühjahr/Sommer 2013 Kollektion von A Kind of Guise habe ich Euch ja bereits mexikanisch angehaucht durch den Sommer geschickt. Passend zu diesem kalte Nass draußen vor der Tür hat das internationale Münchner Label wieder Must-haves im Sortiment, die wunderbar geschnitten, exzellent verarbeitet und überhaupt ganz grossartig sind.

Der Multi Blouson ist ideal für diesen seltsamen Temperaturen, die weder warm noch kalt sind. In Grau und Senf ideal für den Gang um den Block, mit wärmenden Taschen und schönen weißen Knöpfen, gefertigt aus 90 Prozent Wolle und 10 Prozent Nylon. Mein nicht nur heimlicher Favorit ist der Wende-Windbreaker aus deutscher Baumwolle und wasserabweisendem Nylon in einer extrem schicken Optik – Navy trifft auf ein verwaschenes Grau.

Richtig gelungen ist der Viola Sweater für Sie, in elegant gestricktem Waffelmuster, Rundhals-Ausschnitt und Abschlussbündchen über den Handgelenken. Der Tragekomfort sollte bei 45 Prozent Wolle und 25 Prozent Alapaca vorzüglich sein. Last but not least ist der Mandaling Coat für jede Schandtat bei Schweinewetter in meinen Blick geraten, dessen Innenleben mich an eine britische Picknick-Decke aus Plaste erinnert. Nostalgie pur. Ausnahmsweise stammt diesmal die Wolle aus Australien, die in einem Grau-Melange-Ton gefärbt wurde. Die Verarbeitung fand bei allen vier Kleidungsstücken in Deutschland statt.

Text: Alf-Tobias Zahn
Fotos: A Kind of Guise

Creative Commons Lizenzvertrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.