Grüne Mode
Schreibe einen Kommentar

L-O-V für die kalten Tage – die Herbst/Winter 2015/2016 Kollektion von Lovjoi

Erinnert ihr euch noch an Eko Fresh? Dem ewigen Oberlippen-Schnurri-Träger? 11 Jahre ist sein persönlicher Liebes-Rap an und mit seiner damaligen Freundin Valezka her, in der ganz viel L-O-V-E durch den Äther genuschelt und gesäuselt wurde. Die Liaison hielt leider nicht allzu lange. Wer auch ohne den Faible für Rap ganz viel L-O-V haben möchte, die bleibt, der sollte sich die brandneue Herbst/Winter 2015/2016 Kollektion von Lovjoi aus dem Schwäbischen Riedlingen ansehen.

Verena, Freddy und Eli, die hinter Lovjoi stehen, habe ich auf der diesjährigen Ethical Fashion Show kennengelernt. Das einjährige Bestehen gerade in diesem Sommer hinter sich, machen sich die 3 auf den Weg, fair made in Germany in der grünen Modeszene zu etablieren. Mit ansehnlichem Erfolg. Vor allem die klaren Formen und die zum Teil extravagante Linienführung überzeugen vor allem die Mode-Journalisten und -Händler auf den Messen. Jetzt, spätestens jetzt, sind auch wir, die Konsumenten, an der Reihe.

Das schlichte und pure Design der Herbst/Winter 2015/2016 Kollektion lässt Freiheit für verspielte Details, die sowohl praktisch als auch dekorativ sind. Elegante Silhouetten treffen so auf offene Säume und Taschenvariationen. Zu sehen gibt es Crop Shirts, Tubeskirts, lässige Sweats und asymetrische Shirts für alle Valezkas unter uns, dazu auch noch Sweater und einen Hoodie für alle Eko-Fresh-Homies. Das ist vor allem schön, trägt sich aber auch sehr gut. Kein Wunder, verwendet das Label doch ausschließlich Stoffe aus kontrolliert biologischem Anbau und bezieht sie so regional wie möglich. In der eigenen Näherei in Süddeutschland werden die Kollektionsteile produziert. Dabei werden Verena, Freddy und Eli unter anderem von Khaled aus Syrien unterstützt, der erst seit kurzem in Deutschland ist und in der Näherei von Lovjoi arbeitet.

»Unsere neue Kollektion ist alles, was wir von Sustainable Fashion erwarten: bequem, praktisch und sehr, sehr schön. Jedes Teil ein Lieblingsstück. Viele Entwürfe aus der Kollektion tragen wir schon seit einigen Monaten, haben sie schätzen und lieben gelernt, ausgefeilt und serienreif gemacht. Jeder weiß wie es ist ein Lieblingsteil zu haben, das man jeden Tag tragen und auf viele Arten stylen kann. Wenn du selbst am Designprozess beteiligt bist und dieses Lieblingsteil plötzlich Teil einer Kollektion wird, dann ist das ein wundervolles Gefühl. Es ist Liebe. Und es ist alles was wir sind.«

Mein Fazit: Nicht umsonst sind Lovjoi unter den Top 10 der „Labels to watch“ der TextilWirtschaft, eine Design Discovery 2015 der INNATEX und auf dem Cover des veganen Lifestyle Magazins Noveaux. Beeindruckend ist, in welcher Geschwindigkeit Verena, Freddy und Eli ihr Label an den Start und dann auch noch aus den Startlöchern gebracht haben. Zielsicher. Geschmackvoll. Anspruchsvoll. Viel mehr L-O-V für die Lieblingsstücke geht nicht.

Text: Alf-Tobias Zahn
Fotos: Eliane Willsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.