Grüne Mode
Schreibe einen Kommentar

Hype? Gerechtfertigt! Die Herbst/Winter 2015/2016 Kollektion von MARIA SEIFERT

Weiter geht es mit der wilden Herbst/Winter 2015/2016 Kollektionsreview-Fahrt, die uns heute nach Leipzig führt. Die pulsierende Stadt, knapp 90 Minuten von Berlin entfernt, hat sich in den letzten Monaten als Hypezig einen Namen gemacht. Aufstrebende Talente und junge Familien siedeln sich in der Stadt an, die zwar kein kleines Geschwisterchen von Berlin sein möchte, von vielen aber so gesehen wird. Wenn wir aber mal bei den positiven Eigenschaften eines Hypes bleiben, so wäre dieser angesichts der formidablen AW15/16-Kollektion von Maria Seifert und ihrem gleichnamigen Label absolut gerechtfertigt.

Persönlich kennengelernt haben Maria und ich uns auf der Green Lounge (jetzt: INNATEX-Lounge) anno 2013 (Maria, korrigiere mich, wenn dem nicht so sein sollte). Seitdem verfolge ich ihre Arbeit und hörte hell auf, als sich Maria dazu entschied, von Berlin nach Leipzig umzuziehen. Ihrer Kreativität tat dies keinen Abbruch, viel mehr spürt man in der Herbst/Winter 2015/2016 Kollektion einen (vielleicht neuen) Tatendrang, einen Look zu entwerfen, der sehr „Maria Seifert“-like ist. Wiedererkennungswert garantiert.

Herzstück der Kollektion ist das „neue kleine Schwarze“, wie es Maria so schön nennt. Schnitt und Verarbeitung sind top. Das neue kleine Schwarze lässt sich lässig, elegant, feminin oder auch rustikaler tragen. Ein Kleidungsstück für alle Lebenslagen. Marias Kollektion besticht nicht nur durch das Signature-Piece, sondern auch durch unkomplizierte und individuelle Kleider, Röcke, Blusen und Mäntel, die sich einfach kombinieren lassen – den Schnitten, den Farben und den Stoffen sei dank.

Die handwerkliche Verarbeitung und eine nachhaltige Produktion stehen dem in nichts nach. MARIA SEIFERT entwirft eine Basiskollektion mit saisonalen Highlights. Die Musterkollektionen und Maßanfertigungen werden im eigenen Atelier realisiert, die Produktion der Kollektionen in Kleinserie regional verteilt, um das hiesige Handwerk sowie den lokalen Handel zu stärken. Verwendet werden ausschließlich GOTS-zertifizierte Stoffe.

»Die Kollektion AUTUMN. WINTER 2015.16 ist für mich besonders. Es ist meine erste Kollektion in Leipzig nach 12 Jahren Berlin, mit neuem wundervollem Team und dem Sprung in die richtige Richtung. Diese Kollektion zeigt den Look den ich gerne entwerfe, immer davon sprach, aber in der Ausführung zurück hielt – nicht zu 100 % umsetzte. Sie ist sportlich, urban und elegant. Meine Kundinnen sind für den Alltag mit 1 – 3 Teilen bestens ausgestattet, egal wie sie es kombinieren, zu welcher Tageszeit sie es tragen und mit welcher anderen Marke sie es kombinieren. Diese Kollektion konzentriert sich auf das Wesentliche auf klare, schöne Basics mit denen ich eine größere Zielgruppe anspreche. Kollektionsteile die sich viel besser mit slow fashion verbinden und weiter entwickeln lassen.«

Ausschließlich? Nicht ganz, denn: In Kooperation mit unterschiedlichsten Einrichtungen werden ausgesonderte oder überproduzierte Materialien von Maria und ihrem Team aufgekauft und Produkte hergestellt. Etwa Futterkleider aus überproduzierten Cellulosefasern und Stoffabschnitte, aus denen wieder neue Kollektionsteile, Einzelstücke, Applikationen oder Besätze hergestellt werden. Selbst Stoffreste werden verarbeitet, etwa zu Papier,  Mantelaufhänger oder werden als Deko der Einkaufstaschen verwendet.

Mein Fazit: Eigentlich muss ich gar nicht mehr viele Worte verlieren. MARIA SEIFERT macht sich genau die richtigen Gedanken über unsere Konsum- und Modewelt und zieht daraus Schlüsse, die in exzellenter Mode münden. Ihre Herbst/Winter 2015/2016 Kollektion ist nur einer von vielen Beweisen hierfür.

Text: Alf-Tobias Zahn
Fotos: Benjamin Pohle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.