Grüne Mode, Outfit
Schreibe einen Kommentar

Zurück an den Strand

Sonne, Wolken, Sonne, Wolken – bei dem aktuellen Berliner Wettermix wird man ja schon ganz kirre im Kopf. Die Hoffnungen ruhen zumindest auf ein Regen freies Wochenende mit 48h Neukölln vor der Tür. Genau der richtige Moment, mich noch einmal in den Ostsee-Urlaub Anfang Juni in Prerow zurückzuträumen und euch ein etwas anderes Outfit vorzustellen. Wer jetzt ein Beachoutfit und mich in kurzer Hose erwartet, wird leider bitter enttäuscht sein. Blank gezogen habe ich dennoch, um euch drei sehr elementare Bestandteile meines Kleiderschranks einmal näher vorzustellen.

Erst kürzlich entdeckte ich das spanische Label VO/MA aus der Nähe von Barcelona auf Instagram. Die Labelmacher schwelgen dort in unglaublich schnell Fernweh produzierenden Fotografien vom Leben und Leben lassen am Strand. Tolle Ästhetik. Die trifft auch für die Shirts, Sweatshirts und Bordshorts zu, die VO/MA erst seit kurzem produziert. Chasing the contemporary simplicity bedeutet für das Label unter anderem, alle Stoffe, Knöpfe und Labels in Barcelona und der näheren Umgebung lokal zu produzieren. Made in Barcelona zu fairen Bedingungen war eine Antwort auf den drastischen Abzug der Textilindustrie in den asiatischen Raum, der nur noch wenige kleinere Betriebe in der katalanischen Region überleben ließ. Hier setzte VO/MA an. Wehrmutstropfen: Die Stoffe sind zwar lokal produzieren, sind aber aus konventionell angebauter Baumwolle. Noch seien die abzunehmenden Stoffmengen zu groß und zu teuer, um auf biologisch angebaute Baumwolle umzustellen. Schade, aber: Was noch nicht ist, kann ja noch werden.

Über Kings of Indigo, oder kurz: K.O.I., muss ich eigentlich nicht viele Worte verlieren, habe ich das doch in der Vergangenheit schon sehr oft und ausführlich getan. Wie ihr sehen konnt, zerfällt meine Slim Fit Denim so langsam durch das sehr häufige Tragen. Das hat unter anderem mit der verwendeten recycelten Baumwolle zu tun, die bei dieser Jeans verwendet wurde. Recycling bedeutet in diesem Fall eben auch, dass die Baumwolle nicht mehr so robust wie bei der ersten Verarbeitung ist. Dafür sitzt die Denim aber 1A und ist ein treuer Wegbegleiter geworden.

Die perfekten Sneaker für den Sommer habe ich glücklicherweise schon letztes Jahr gefunden. Seitdem sind meine Faguo Shoes bei warmen Temperaturen immer an meiner Seite. Der luftdurchlässige Canvas und die schöne blau-rote Optik vollenden einen sehr leichten Schuh, der zu fairen Bedingungen und aus einwandfreien Materialien hergestellt wurde. Mehr braucht man bei Sommertagen nun wirklich nicht am Fuß.

Text/Fotos: Alf-Tobias Zahn

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.