Alle Artikel mit dem Schlagwort: Frankreich

Der Sommer ist zu Ende, die Melonen von VEJA x Bobo Choses bleiben

Der Herbst hält Einzug in Deutschland, die Temperaturen klettern kaum mehr über die 20 Grad-Schwelle. Ein Fröstelgefühl wird gepaart mit enttäuschten Blicken unserer Kinder, die wieder Söckchen tragen müssen und ihre offenen Sandalen nicht mehr anziehen dürfen. Wie doof ist das denn? Abhilfe schaffen da nur die tollen Kletterverschluss-Sneaker von VEJA in Kooperation mit Bobo Choses mit der einzigartigen Melonen-Optik! Wir haben die Sneaker schon seit längerem zuhause, doch erst jetzt passt der Fuß auch 1A in den Schuh. Die Größen beginnen bei 22 und enden bei 35 und es empfiehlt sich, tatsächlich eine Nummer größer als sonst zu bestellen. Meine Tochter findet vor allem zwei Dinge besonders klasse: Mit dem Kletterschluss kann sie die Schuhe nicht nur selbst anziehen, sondern eben auch einfach mal zumachen. Das ist bei Schnürschuhen mit ihren 2,5 Jahren immer noch etwas kompliziert. Die Optik ist natürlich der Knaller. Wer hat denn bitte schön immer Melonen dabei, wenn er in die Kita geht oder auf dem Spielplatz herumtobt? Wobei nicht nur Kinder die Schuhe gut finden, sondern auch die Erzieherinnen …

Zurück an den Strand

Sonne, Wolken, Sonne, Wolken – bei dem aktuellen Berliner Wettermix wird man ja schon ganz kirre im Kopf. Die Hoffnungen ruhen zumindest auf ein Regen freies Wochenende mit 48h Neukölln vor der Tür. Genau der richtige Moment, mich noch einmal in den Ostsee-Urlaub Anfang Juni in Prerow zurückzuträumen und euch ein etwas anderes Outfit vorzustellen. Wer jetzt ein Beachoutfit und mich in kurzer Hose erwartet, wird leider bitter enttäuscht sein. Blank gezogen habe ich dennoch, um euch drei sehr elementare Bestandteile meines Kleiderschranks einmal näher vorzustellen. Erst kürzlich entdeckte ich das spanische Label VO/MA aus der Nähe von Barcelona auf Instagram. Die Labelmacher schwelgen dort in unglaublich schnell Fernweh produzierenden Fotografien vom Leben und Leben lassen am Strand. Tolle Ästhetik. Die trifft auch für die Shirts, Sweatshirts und Bordshorts zu, die VO/MA erst seit kurzem produziert. Chasing the contemporary simplicity bedeutet für das Label unter anderem, alle Stoffe, Knöpfe und Labels in Barcelona und der näheren Umgebung lokal zu produzieren. Made in Barcelona zu fairen Bedingungen war eine Antwort auf den drastischen Abzug der Textilindustrie in den …

Sonne satt, da packen wir die kurzen Ärmel wieder aus – Minigrün Outfit-Folge #8

Drei Sonnentage in Folge, da kann man ruhig ein wenig verrückt werden. Deswegen: Pulli aus und mit kurzen Ärmeln in die Sonne, die letzten warmen Sonnenstrahlen des Jahres in einem güldenen Herbst genießen. Wir haben gemeinsam mit dem Kurz & Klein wieder einen Vorschlag für euch. In Minigrün, Folge 8, gibt es die doppelte Label-Power. Zwei Mal frugi, zwei Mal EZPZ – Easy Peasy. Die Leggins von frugi könnte euch bereits bekannt vorkommen. Ein ähnliches Muster hatte auch die Hose, die ich euch schon einmal an meiner Tochter gezeigt habe. Die Leggins ist etwas dicker und eng anliegend. Dazu haben wir diesmal ein blaues T-Shirt mit buntem Zebra in der Mitte und gepunkteten Gummistiefeln ausgesucht. Genau das Richtige für das Tollen und Toben in der Sonne. Um dem Outfit noch das besondere Etwas zu verleihen, sind wir etwas kitschiger geworden. Zum einen mit einem sehr süßen Portemonnaie mit Bärchen-Optik in Gold, zum anderen mit coolen Puschen zum Reinschlüpfen in Silber. Beides von EZPZ – Easy Peasy aus Frankreich. Über die beiden Labels nur soviel: Sie sind absolute Lieblinge der Mädels vom …

Der Spätsommer macht es möglich – Ärmchenfrei und in Latzhose für die Minigrün Outfit-Folge #5

Ein wunderbar sonniges Wochenende liegt hinter uns, an dem uns die Sonne noch einmal mit warmen Sonnenstrahlen verwöhnte. Als kleine Erinnerung und als Motivation für weitere sonnige Spätsommertage haben wir heute noch einmal ein locker-leichtes Outfit aus unserer Minigrün-Reihe mit dem Kurz & Klein ausgewählt – mit Punkten, einer süßen Latzhose und einem goldigen Accessoire. Zum ersten Mal ist Storchenkinder bei uns zu Gast. Sowohl die gepunktete Oberteil als auch die Latzhose wurden am Fuße der schwäbischen Alb designed, produziert und in der Herstellung überwacht, aus 100 prozentiger biologischer Herkunft versteht sich. Die passenden weißen Söckchen sind von Selana aus der Schweiz. Der Name setzt sich aus Se für Seide, La für Lana/Wolle und Na für Natur zusammen. Alle verwendeten Garne sind schadstofffrei und stammen überwiegend aus kontrolliertem Anbau. Dazu haben die Kolleginnen aus dem Kurz & Klein noch ein sehr süßes Portemonnaie von EZPZ – EasyPeasy ausgewählt. Storchenkinder macht liebevolle Kleidung, die ein bisschen noch handmade anmutet. Wir mögen vor allem die Kombinationsmöglichkeiten. Selana hat die absolut wunderschönste, weichste, niedlichste Kleidung auf der ganzen Welt, speziell für Neugeborene, in einer top Verarbeitung. …

Flanell für den Herbst – die Capsule Collection 2014/2015 von VEJA

Bei VEJA wird mein Herz immer wieder schwach (und mein Konto leer). Ob den Esplar Cumbuco High Top oder den flachen Esplar – die französischen Sneaker sind in der modischen Verschränkung von Design und ökologischem Bewusstsein einfach spitze. Für diesen Herbst gibt es die Modelle Arcade, Memory und Transatlantico in einer einzigartigen Edition. Das pflanzlich gegerbte Leder wird bei allen drei Modellen mit weichem Flanell kombiniert. Das Upper besteht aus 80 Prozent recyelbarer Baumwolle und 20 Prozent recycelbarem synthetischen PET. Optisch macht dies vor allem im Farbenmix aus schwarzem Leder und schwarz-blauem Flanell unglaublich viel her, die weiße Sohle und die gestickten „X“e runden die Sneaker optimal ab. Sébastien Kopp und François-Ghislain Morillion haben sich von Anfang in die Frage gestellt, ob „une autre monde possible“ ist. Statt in Indien, Vietnam, Bangladesch oder China zu produzieren, werden die Sneaker von VEJA in Brasilien hergestellt. Durch eine nachhaltige Naturkautschukproduktion in Vale dos Sinos wird eine weitere Abholzung des Regenwaldes verhindert und durch fair gehandelte Biobaumwolle und pflanzlich gegerbtes Leder gelangen keine Chemikalien in die Sneaker. Davon profitieren nicht nur die Konsumenten, sondern auch …

Die Sneakerhighlights für das Frühjahr 2014 von Veja aus Frankreich

Bei Sneakern trennt sich seit Jahren die Spreu vom Weizen, wenn diese aus ökologisch einwandfreien Materialien bestehen, aus fairer und/oder sozialer Produktion stammen und dann auch noch wirklich schön aussehen sollen. Sébastien Kopp und François-Ghislain Morillion von Veja setzen mit ihren Sneakern da glücklicherweise den Kontrapunkt. Die beiden Gründer des französischen Schuhlabels haben sich von Anfang in die Frage gestellt, ob eine andere Welt möglich ist. Statt in Indien, Vietnam, Bangladesch oder China zu produzieren, werden die Sneaker von Veja in Brasilien hergestellt. Durch eine nachhaltige Naturkautschukproduktion in Vale dos Sinos wird eine weitere Abholzung des Regenwaldes verhindert und durch fair gehandelte Biobaumwolle und pflanzlich gegerbtes Leder gelangen keine Chemikalien in die Sneaker. Davon profitieren nicht nur die Konsumenten, sondern auch die Bauern vor Ort. Die gesamte Produktionskette ist zudem FLO-CERT zertifiziert. Für das Frühjahr/Sommer 2014 erwartet uns nicht nur eine Schuhkollektion in verschiedenen Pastelltönen, sondern auch eine wunderschöne Taschenkollektion aus Öko-Leder. Weiterlesen … Text: Alf-Tobias Zahn Fotos: Veja

Eva Zingoni macht Haute Couture aus Pariser Left-Overs

Ready-to-Wear – so umschreibt Eva Zingoni ihre eigenen Kollektionen, die sie seit 2008 für ihr gleichnamiges Label entwirft. Dafür verwendet sie ausschließlich Left-Overs, also Stoffe, die bei großen Pariser Haute Couture Häusern schlicht nicht mehr verwendet werden, aber zumeist immer noch eine ausgezeichnete Qualität haben. Für den Herbst und den Winter 2013/2014 hat sie gekonnt Kreaitivität und Tragbarkeit gemixt: Knielange Kleider mit tiefem Rückenausschnitt und seitlich eingefassten Lederelementen, einen grau-melierten Cardigan ohne Knöpfe, einen  weit fallenden Umhang mit blauem Seidenschal und ultrakurzem Kleid oder auch eine güldene Hose mit Leder-Applikationen als formschönes Beinkleid. Weiterlesen … Text: Alf-Tobias Zahn Fotos: Alfredo Salazar

What a Sneaker! Die Kollaboration von Faguo Shoes x A Question Of

Sagt mir, wenn meine Lobhudelei zu viel ist, aber nach meiner Outfitpremiere für G R O S S ∆ R T I G muss ich heute schon wieder über das Kopenhagener Label A Question Of schreiben – und wieder stehen Palmen dabei im Mittelpunkt. Zusammen mit den Sneakerexperten aus Frankreich, Faguo Shoes, wurde ein Sneaker mit zwei Designs und vier Farben entworfen, die auch mir endlich einmal zusagen. Palmen und Totenköpfe wurden dafür auf GOTS-zertifiziertem Bio-Leinen verewigt und in vier schöne Farbkombinationen getunkt. Für den heißen Sommer, der uns hoffentlich noch bevorsteht, genau das Richtige. Das Schöne daran: Im Vergleich zu anderen, „ungrünen“ Sneaker Brands passt diesmal auch der Preis, trotz streng limitierter Auflage. Weiterlesen … Text: Alf-Tobias Zahn Foto: Faguo Shoes / A Question Of

Good Guys Shoes – vegan, aber auch grün?

Was kann eigentlich guten Gewissens alles zu „Grüner Mode“ gezählt werden? Vor dieser Frage stehe ich immer wieder, wenn ich zum Beispiel für Kalinka.Kalinka Modelabels unter die Lupe nehme und prüfe, ob sie in meine „Grüne Mode“-Reihe auch passen. Letztes Jahr habe ich mir die Good Guys aus Paris und deren veganen Schuhmnodelle näher angesehen. Im Anschluß daran hat mir Asmona von Beautydelicious die sinngemäß einfache Frage gestellt: „Sind die denn auch grün?“ Gute Frage, die ich an die Good Guys gleich weiterleitete. Denn die Frage besteht durchaus, ob neben der Verwendung von künstlichem Leder – generell eine gute Sache für alle, die Tiere mögen – eben auch die weiteren Materialien wie Krepp (für die Sohle) und Canvas (für die Sommermodelle) biologisch angebaut werden und etwa unter fairen und sozialen Bedingungen in Europa hergestellt werden. Überraschenderweise erreicht mich die Antwort der Good Guys nicht – auch nicht nach meiner zweiten Anfrage. Verifizieren könnte ich demnach meine Nachfragen nicht. Vegan, aber nicht grün? Eine Antwort konnte ich bislang leider nicht finden.   Wie schwierig die Abgrenzung …

Keck, frech und vor allem modisch: Die Babykollektion von Lilly Marthe Ebener aus Paris

Seit Januar bin ich nicht nur auf der Suche nach grüner Mode für mich, sondern auch für meine Tochter. Für dieses kleine Wesen ist der Anspruch an das, was sie tagtäglich direkt auf der Haut trägt, besonders hoch. Biologisch angebaute Materialien ohne Chemie sind dabei selbstverständlich, doch auch der Stil sollte nicht zu kurz kommen. Muss er aber auch nicht, wie ich euch in meiner neuen Reihe „Babylinka“ für Kalinka.Kalinka zeigen möchte. Zum Auftakt stelle ich euch die formidable Lilly Marthe Ebener und ihr gleichnamiges Label aus Paris vor. Weiterlesen … Text: Alf-Tobias Zahn Foto: Linus Ricard