Outfits
Schreibe einen Kommentar

Vom Vintage verweht

Ich hoffe, Dendemann sieht es mir an dieser Stelle nach, dass ich dreist bei ihm geklaut habe und den Titel seines letzten Albums für diesen Artikel verwende. Doch irgendwie passt er doch so sehr auf eines meiner Lieblingsstücke, die ich seit Jahrzehnten in meinem Kleiderschrank habe. Genauer: In meinen Kleiderschränken, Mehrzahl. Denn meine Lumberjack-Jacke von Levi’s ist ein Original aus den letzten Zügen der 1990er Jahre. Sie blieb mir immer erhalten und machte den ein oder anderen Umzug mit. Doch so richtig wiederentdeckt habe ich sie erst vor einige Jahren in meinem Elternhaus.

An einem dieser manchmal dann doch kalten Tage in Neuhof streifte ich sie mir über und fragte mich, warum ich sie so lange aus dem Blick verloren hatte. Die richtige Größe, entspannter Schnitt, gut kombinierbar zu meinen anderen Klamotten. Darüber hinaus hält sie einfach schon seit knapp 20 Jahren und muckt noch nicht einmal auf, wenn man sie etwas gröber anpackt. Sie ist zudem ein bißchen aus der Zeit gefallen – und wieder auch nicht. Denn: Vintage ist und bleibt ein großer Trend. Ein Trend, der an mir vollkommen vorbeiläuft, wie ich gestehen muss. In meinem Kleiderschrank sind nämlich genau zwei Dinge Vintage: Diese Jacke und ein Oberteil von VinoKilo. Eine Ausnahme gab es noch, auch für meine Z²-Reihe mit René: Ein Blouson aus dem Schrank von Schwipp-Oma Margot aus Dessau, den wir Euch schon einmal vorgestellt haben.

Auf den Fotos seht ihr noch einige weitere Lieblingssachen von mir:

  • meine THE JACKET von JECKYBENG,
  • meine Denim von ARMEDANGELS sowie
  • meine weißen Sneaker von VEJA und
  • meinen neuen Rucksack namens VICTOR von FREITAG

Zurück zu unserer letzten Tour 2017 – der "Endzeit in Weißensee"

Text: Alf-Tobias Zahn
Fotos: René Zieger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.