Grüne Mode
Schreibe einen Kommentar

„Jil Sander 2.0“ mit immer raffinierter Mode – format aus Berlin-Neukölln

Ich untertreibe nicht, wenn ich sage, dass es bei Mareike Ulman seit einigen Monaten richtig läuft. Mit ihrem Label format ist sie im Dezember eine der New Creatives bei hess natur geworden, absolvierte eine erfolgreiche Ethical Fashion Show im Januar und durfte danach mehrmals vor die Kamera – für ARTE, Ellevant – und ist hautnah bei den Green Fashion Tours durch die Berliner Kieze zu erleben. Und so ist es nicht verwunderlich, dass auch die Sommerausgabe der Ethical Fashion Show für Mareike und ihr Team sehr gut verlief und sie viel Lob und Orders einheimste.

format hat schon relativ früh einen eigenen Stil gefunden und diesen in den letzten Jahren von Saison zu Saison verfeinert. Die Ausgangsbedingungen für das Label sind klar: Stoffe wie Baumwolle, Leinen, Jersey und Seide in Bio-Qualität werden zu fairen und sozialen Bedingungen so nah wie möglich am Labelsitz Berlin produziert. Kurze Wege also für die schönen Sachen zum Tragen, die von einem kleinen Team in familiärer Atmosphäre erdacht, designt und produziert werden. Sehr sympathisch. Finde nicht nur ich. Doris vom Designmob etwa sieht schon Jil Sander 2.0 vor ihrem Auge, Anna von Green Friday findet vor allem die minimalistische, aber immer raffinierte Mode von format gut. Zustimmung, vollste.

Auch die aktuellen Katalogfotos zeigen wieder einmal, für was format steht: Saison übergreifende Kollektionen, die hier und da weiterentwickelt und ergänzt werden. Anstelle mit dem Zeitgeist Schritt zu halten, entwickeln Mareike und ihr Team die eigenen Handschrift kontinuierlich weiter. So gibt es für den Sommer die mir bestens bekannte Cosy II („René und Alf entdecken den Westen“) auch als Shorts. Meinen Evergreen WIND, den ich euch in meinem allerersten Outfit für Kalinka.Kalinka vorstellte, gibt es natürlich weiterhin im Sortiment, auch wenn ihm SWEW als liebste Jacke für etwas kältere Tage den Rang ablaufen könnte. Für drunter gibt es genau zwei Shirts und zwei Pullover – mehr braucht man(n) ja eigentlich auch nicht. Das Schöne ist, dass dies für die Frauen ebenso gilt. Ich kann euch demnach nur wärmstens einen Besuch bei format im eigenen Laden, dem WESEN, direkt in meiner Nachbarschaft, empfehlen.

Text: Alf-Tobias Zahn
Fotos: format favourites

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.