Tolle Kollektion, neuer Showroom und einzigartige Schmuckstücke – P|AGE starten durch

Mitte April haben die beiden Schwestern Ania und Iwona Pilch einen weiteren Schritt gewagt: Nach ihrer auch mich in den Bann ziehenden Debutkollektion feierten sie das große Opening ihres eigenen P|AGE Stores und Showrooms in Berlin-Mitte. Anlass genug, mir die aktuelle Herbst/Winter 2014/2015 Kollektion näher anzusehen.

P|AGE | Herbst/Winter 2014/2015 Kollektion | Lookbook | Foto: Christoph Mannhardt | GROSSARTIG

Ende 2012 gründeten die beiden ihr Label P|AGE und entwerfen äußerst individuelle Womenswear mit ihrer ganz eigenen Handschrift und einer wirklich einzigartigen Entstehungsgeschichte. Nach mayanischer Tradition handgewebte und naturgefärbte Textilien sowie zertifizierte Bio-Stoffe werden mit klaren und anspruchsvollen Schnitten kombiniert. Design, dass im Hier und Jetzt steht, trifft auf einen transparenten Produktionsprozess.

Seit März gibt es zudem P|AGE Jewellery. In der eigenen Schmuckkollektion werden Natursteine, zum größten Teil edle Onyxe aber auch Quarze und Marmor verwendet, die zugeschnitten und von Hand vergoldet werden. So verbinden sich grafische wie organische Elemente zu einzigartigen Anhängern, die auch durch ihre wechselnde Maserung und Färbung jeder für sich ein Unikat. Und das Ganze steht sogar unter dem Label „Upcycling“, da die hochwertigen Steine aus dem Verschnitt von Skulpturen oder Marmoreinrichtungen stammen.

P|AGE | Herbst/Winter 2014/2015 Kollektion | Lookbook | Foto: Christoph Mannhardt | GROSSARTIG

P|AGE | Herbst/Winter 2014/2015 Kollektion | Lookbook | Foto: Christoph Mannhardt | GROSSARTIG

P|AGE | Herbst/Winter 2014/2015 Kollektion | Lookbook | Foto: Christoph Mannhardt | GROSSARTIG

Bei all diesen Aktivitäten behalten die beiden Schwestern die Bodenhaftung. Umso größer ist bei mir die Freude über die neue Kollektion, den neuen Showroom und die weiteren Schmuckstücke aus dem Hause P|AGE.

P|AGE Shop & Showroom
Rosenthaler Str.51
10178 Berlin
Montag bis Samstag : 11 Uhr – 19 Uhr

Text: Alf-Tobias Zahn
Fotos: Christoph Mannhardt

Creative Commons Lizenzvertrag

1 Kommentar

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar