Grüne Mode
Schreibe einen Kommentar

“necessities” von To whom it may concern.

Beim Suchen und Entdecken von neuen grünen Modelabels zählen für mich nicht nur die inneren Werte. Auch das Äußere, das Erscheinungsbild, die visuelle Sprache einer Kollektion sind für mich wichtig und ein entscheidendes Kriterium, überhaupt über ein Label zu schreiben. Immer wieder gibt es Kampagnen und Moods, die mich vom Hocker hauen. So geschehen in diesem Jahr bei Phil & Lui, die uns in die Wildnis mitnahmen, die in atemberaubend schönen Bildern von Katjana Frisch festgehalten wurden. Am Wochenende hat es mich wieder einmal vom Hocker gehauen – und erneut sind es faszinierende Aufnahmen von der scheinbar unberührten Schönheit unserer Welt, die mich in den Bann ziehen. Zu sehen im Journal des schwedischen Labels To whom it may concern., die mich mit einer wunderbar minimalstischen Essential-/ Basic-Kollektion namens “necessities” verzücken.

TWIMC wurde 2010 von der Künsterlin Jonna Lee gegründet. Anfangs wurden auf dem Label die Filme und die Musik des mehrfach ausgezeichneten audio-visuellen Projekts iamamiwhoami veröffentlicht, deren neuestes Projekt „The Island“ heißt. Mittlerweile ist das Label das Zuhause von Künstlerin Barbelle, dem Kollektiv WAVE, dem Musikproduzenten Claes Björklund, dem Filmfotografen John Strandh, und dem Illustrator und Designer Jan Scharlau.

 

 

Das unabhängige Label ist also Heimat für verschiedene Künste und wird von einer kleinen Zahl kreativer Köpfe geleitet. Im Mittelpunkt steht neben dem hohen Qualitätsanspruch, einem ebenfalls hohen Grad an Funktionalität und dem Bestreben nach Gleichheit eben auch nachhaltiges Handeln. Das gilt auch für “necessities”.

Die Modelinie umfasst Jacken, Longsleeves, Sweater, Hosen, Shirts sowie einen Hoodie, ein Tank Top und eine Cap. Alles für Sie und Ihn, ohne Rücksicht auf figürliche Empfindsamkeiten. Das Ganze gibt es in Schwarz, Grau und Weiß. Hergestellt werden die Produkte vornehmlich durch erneuerbare Windenergie. Bei der Produktion wird auf chemische Zusätze bei der kbA Baumwolle verzichtet. Zudem werden im weiteren Herstellungsprozess Arbeits- und Menschenrechte eingehalten.

Wie ihr lesen und sehen könnt, sind bei TWIMC sowohl die inneren als auch die äußeren Werte in einem perfekten Einklang miteinander.

Weitere beeindruckende Aufnahmen von “necessities” gibt es im Journal.

Text: Alf-Tobias Zahn
Fotos: To whom it may concern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.