Alle Artikel mit dem Schlagwort: Essentials

“necessities” von To whom it may concern.

Beim Suchen und Entdecken von neuen grünen Modelabels zählen für mich nicht nur die inneren Werte. Auch das Äußere, das Erscheinungsbild, die visuelle Sprache einer Kollektion sind für mich wichtig und ein entscheidendes Kriterium, überhaupt über ein Label zu schreiben. Immer wieder gibt es Kampagnen und Moods, die mich vom Hocker hauen. So geschehen in diesem Jahr bei Phil & Lui, die uns in die Wildnis mitnahmen, die in atemberaubend schönen Bildern von Katjana Frisch festgehalten wurden. Am Wochenende hat es mich wieder einmal vom Hocker gehauen – und erneut sind es faszinierende Aufnahmen von der scheinbar unberührten Schönheit unserer Welt, die mich in den Bann ziehen. Zu sehen im Journal des schwedischen Labels To whom it may concern., die mich mit einer wunderbar minimalstischen Essential-/ Basic-Kollektion namens “necessities” verzücken. TWIMC wurde 2010 von der Künsterlin Jonna Lee gegründet. Anfangs wurden auf dem Label die Filme und die Musik des mehrfach ausgezeichneten audio-visuellen Projekts iamamiwhoami veröffentlicht, deren neuestes Projekt „The Island“ heißt. Mittlerweile ist das Label das Zuhause von Künstlerin Barbelle, dem Kollektiv WAVE, dem …

„Darf ich ihr Ticket sehen?“ Ethical Fashion Show und Greenshowroom im #72hMode Review

Nach einer Saison Pause war ich letzte Woche wieder auf der Ethical Fashion Show und im Green Showroom. Zum zweiten Mal fanden beide Grünen Messen im Postbahnhof am Ostbahnhof statt – wobei der Green Showroom und auch einige Labels der Ethical in einem Zelt untergebracht wurden. Zum einen war diese Entscheidung unglücklich, da ich es persönlich besser gefunden hätte, beide Veranstaltungen unter einem Dach zu sehen und auch so umgangen hätte, mindestens 15 Mal mein Ticket zeigen zu müssen, um noch einmal als Besucher gescannt zu werden – zum anderen harmonierten die ausgesuchten Brands der Ethical, die in das Zelt umziehen mussten, wirklich gut mit den High Fashion Labels des Showrooms. Bleiben wir gleich bei diesem, denn – Schande über mein Haupt – ich besuchte genau ein einziges Label im Green Showroom: Jan ‚N June aus Hamburg. Während unseres gemeinsamen Interviews vor einigen Wochen hatte ich Anna und Jula versprochen, während der Messe bei ihnen am Stand vorbeizukommen – und es lohnte sich gleich doppelt. Nicht nur traf ich ausgerechnet an ihrem Stand Hanno von Greenpeace Hamburg (mit …