Grüne Mode
Schreibe einen Kommentar

Wochenstart mit Oma Klara

Nein, kein Näh-Tutorial! Nein, kein Backkurs. Der Wochenstart mit Oma Klara hat viel mehr mit bislang verborgenen Schätzen aus alten Kleiderschränken und dem Upcycling-Geschick von Mona Schütt zu tun. Die erweckt nämlich alte Kleider zu neuem Leben – und erzählt dabei nicht nur aus deren altem Leben, sondern auch Geschichten über die Besitzerinnen.

Bei Oma Klara / Mona Schütt gibt es vor allem Vintage-Schmuckstücke. Alles aus den 1940er bis 1980er Jahren, von Midiröcken und Seidenblusen über Spitzenkleider oder Floral Shirts bis zu Vintage Schuhe oder High Waist Jeans ist im Angebot. Die Geschichten zu den Kleidern und den weiteren Fundstücken gibt es im Damenkränzchen. Mona gibt in ihrem Blog den Omas das Wort, deren Kleider bei Oma Klara zu finden sind. Oma Klara ist deswegen auch vielmehr als nur ein Secondhand Shop für gut erhaltene Vintage-Mode. Mona bewahrt mit ihrer Arbeit und Profession den Charakter der Stücke und überführt sie in die heutige Zeit, ohne dabei deren Vergangenheit auszuklammern. Eben nicht das nächste „alte“ Stück auf der Stange, sondern dein nächstes Lieblingsstück, sorgfältig und mit Liebe ausgewählt.

Wer sich auf Anhieb verliebt habt, dem kann ich nur empfehlen, Oma Klara einen virtuellen Besuch abzustatten und dabei nicht allzuviel Zeit verstreichen zu lassen: Viele Vintage-Stücke haben bereits Abnehmerinnen gefunden.

Ein ausführliches Interview mit Mona gibt es bei meinen Freunden vom Designmob.

Text: Alf-Tobias Zahn
Fotos: Mona Schütt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.