Grüne Mode
Schreibe einen Kommentar

The WAYKS ONE – oder: einen modulareren Rucksack gibt es kaum

Zugegeben, die Headline ist schon relativ lang. Aber in weniger Worten kann ich kaum beschreiben, was The WAYKS ONE alles im Stande ist zu leisten. Klingt umständlich, ist aber so: Dieser Rucksack ist der Inbegriff von Modularität und hat dabei auch noch einen sehr fairen und sehr nachhaltigen Kern. Das zumindest meinen Leonie und Fabian Stein, ihres Zeichens Geschwister und Gründer von WAYKS!

Was kann der WAYKS ONE eigentlich?

Ich wurde vor allem neugierig, da Christina von LOVECO voll des Lobes für den WAYKS ONE war und ein Exemplar bei sich im neuen Store in Schöneberg hat. Also, nichts wie hin, um mich persönlich davon zu überzeugen, wie gut der modulare Rucksack ist.

Der WAYKS ONE Travel Backpack besteht aus zwei Teilen: dem Day Pack und dem Cube, einem abnehmbaren Unterteil. Ein robuster Reißverschluss verläuft entlang der Unterseite des Day Packs, um den Cube zu fixieren. So lässt sich der Day Pack sehr leicht und schnell in einen größeren Reiserucksack verwandeln.

Durch komplett abnehmbare Rücken- und Schulterpolster kann der Day Pack in eine
noch schlankere, leichtere Variante verwandelt werden, die zu jedem Outfit kombinierbar ist. Der Cube, sowohl Kamera- als auch Kühl- oder Kosmetiktasche durch verschiedene Inlays, kann mit einem Schulter- oder Hüftgurt oder am Handgriff getragen werden.

Kurz gesagt: Der WAYKS ONE ist nicht nur ein Rucksack, er ist eher viele Taschen- / Backpack-Varianten auf einmal.

Wer steckt hinter WAYKS?

Leonie und Fabian sind urbane Entdeckerin und Outdoor-Minimalist. Die Idee zu WAYKS entstand durch ihre vielseitigen und unterschiedlichen Lebens- und Reisebedürfnisse, für die sie eben nicht mehrere Taschen wollten, sondern die eine. Und die gab es eben einfach noch nicht. Diese eigenen Bedürfnisse paaren die beiden mit Expertise: Leonie arbeitete schon vorher in der Modebranche, Fabian hat Startup-Know-how. Daraus entstand mit dem WAYKS ONE eine nachhaltig gefertigten, hochfunktionellen und makellos gearbeiteten Tasche in einem urbanen Design, das mit wechselnden Outfits kombinierbar ist.

„Auf unseren Reisen wurde uns das Ausmaß der Plastikvermüllung unseres Planeten oft vor Augen geführt. Eines der einprägsamsten Ereignisse waren die Müllberge am Strand von Canggu, Bali. Wir sind deshalb froh unsere Rucksäcke aus recycelten PET-Kunststoffflaschen
herstellen zu können. Es ist schon erstaunlich, dass eine alte Cola Flasche zu Garn gesponnen und zu Stoff verwoben werden kann“, so Leonie und Fabian.

Aus was besteht der WAYKS ONE?

Der Außen- und Futterstoff ist hergestellt aus recycelten PET-Plastikflaschen (Hauptstoff: 91%, Futterstoff: 100%). Die Reißverschlüsse sind aus zum Teil recyceltem PET, alten Fasern und anderen Polyesterresten hergestellt. Natürlich gibt es eine PFC-freie, wasserabweisende Beschichtung der Stoffaußenseite, wetterfeste Reißverschlüsse und eine wasserdichte Stoffinnenseite durch zweifache, wasserbasierte PU-Beschichtung. Der WAYKS ONE wird von einem von bluesign® und der Fair Wear Foundation zertifizierten Hersteller in Vietnam produziert. Der Großteil der Materialien stammt ebenfalls von bluesign® Partnern.

Wo bekomme ich das Backpack?

Noch für wenige Tage habt ihr die Gelegenheit, den WAYKS ONE vorzubestellen. Dafür haben Leonie und Fabian ein bereits jetzt sehr erfolgreiches Crowdfunding auf Kickstarter aufgesetzt. Der Vorteil zu diesem Zeitpunkt: der WAYKS ONE wird definitiv in zwei Farben produziert. Ein toller Erfolg, schon jetzt!

Text: Alf-Tobias Zahn mit Material von WAYKS
Fotos: WAYKS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.