Grüne Mode
Schreibe einen Kommentar

Unterwäsche von Luva Huva | Lingerie Spezial

Bleiben wir nach Stella McCartney gestern noch im Vereinigten Konigreich und widmen uns einem weiteren Label, dass sich ausnahmslos durch Eco Lingerie einen Namen gemacht hat und dabei in einem Preissegment anbiete, dass jeder Frau die Möglichkeit eröffnet, nachhaltig produzierte Unterwäsche, die sich angenehm auf der Haut trägt und dabei noch super aussieht, zu tragen: Hello Luva Huva!

Vergleichbar mit Clare Bare aus L.A. geht das Label aus dem Londoner Stadtteil Brixton einen sehr konsequenten Weg und setzt vollständig auf zertifizierte Materialien und Left-Overs von größeren Produzenten. Wichtig ist dem Label auch die lokale Produktion in und um London. Dabei arbeitet das Team um Joanna Ketterer unter anderem mit dem letzten noch verbliebenen britischen Hersteller für Gummibänder zusammen. Die Bandbreite von Luva Huva beginnt bei den üblichen Verdächtigen und endet bei Nachtkleidern, Boyshorts und Sets, die vom Label liebevoll zusammengestellt wurden. Sehr sehenswert und bedingungslos empfehlenswert.

We develop garments made from eco-friendly materials such as bamboo, soy, hemp and organic cotton. The results are miles away from the dreary, uncomfortable clothing that have unfortunately become associated with natural fabrics. In fact, the textiles are brilliantly soft and breathable, allowing for wonderfully wearable lingerie. Luva Huva also takes advantage of end of line and off cut fabrics wherever possible, which we use to produce limited edition ranges, often with runs of less than 10 items, recycling fabrics that would otherwise be discarded.

Joanna Ketterer, Gründerin von Luva Huva

Wer noch mehr über Luva Huva und Gründerin Joanna Ketterer erfahren will, der sollte das Interview mit The Fashion Spot lesen – zwar schon etwas älter, aber sehr informativ. Klickt mal rein.

So geht es nach Luva Huva weiter im Lingerie-Spezial

Am 30.12.: Underprotection
————————————
Im Spezial bereits veröffentlicht: Unterwäsche von Augustine London (London), Made by Noemi (Stockholm), Lilipiache (New York City), Clare Bare (Los Angeles) und Stella McCartney.

Previously on GROSS∆RTIG

Auch diese Labels machen tolle Unterwäsche: AIKYOU für kleine Brüste, Minimalistisches von The White Briefs, Solides von den Woron-Schwestern sowie die Undies von VATTER.

Fotos: Rachel Manns und Claire Harrison

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.