Grüne Mode, Highlight
Schreibe einen Kommentar

Willst auch du einen #KarmaBag?

Erst Sneaker, jetzt Rucksack: Die Macherinnen und Macher hinter den Karma Chucks haben sich etwas Neues ausgedacht und möchte mit euch gemeinsam jetzt den Karma Bag auf die Straße bekommen. Beim #KarmaBag handelt es sich um einen von der Crowd mitgestalteten, nachhaltig produzierten Rucksack. Unter der Federführung von Mela Wear, die ihr auch auf der diesjährigen Ethical Fashion Week Berlin besuchen könnt, unter fairen Bedingungen in Indien hergestellt. Und jetzt kommt ihr wieder ins Spiel: Über das Crowdfunding bei Startnext sucht das Team der Karma Classics noch 500 Prosument*innen – PROduzent*innen, die auch KonSUMent*innen sind –, um die Produktion ins Rollen zu bringen!

Wer noch weitere Details benötigt:

  • Die Bio-Baumwolle stammt von Nobel Ecotec.
  • Der #KarmaBag wird in einer Fairtrade zertifizierten Fabrik in Kalkutta hergestellt.
  • Das Leder kommt pflanzlich gegerbt aus Chennai.
  • Bis auf die Metallschnallen (China), stammt die gesamte Lieferkette aus Indien und wird in regelmäßigen Abständen von Partner Mela Wear besucht.

Amira Jehia, Jakob Listabarth, Shai Hoffmann und Nona Schmidt hoffen nach der erfolgreichen Crowd-Design-Phase nun auch auf eine Crowd-Funding-Phase. Auf Startnext könnt ihr euch den #KarmaBag in unterschiedlichen Farben und Badges (mit Leder oder vegan) aussuchen. Wer also noch auf der Suche nach einem bequemen, funktionalen und gleichzeitig minimalistischen Rucksack ist und die Idee hinter dem #KarmaBag gut findet, sollte nicht mehr allzu lange zögern.

Text: Alf-Tobias Zahn
Fotos: Karma Classics

Share on Facebook8Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.