Outfits
Schreibe einen Kommentar

Astronaut with a cause – mein prePEEK Outfit 2.2018

Allen Wintersportlern ist der Name VAUDE natürlich ein Begriff. Der Hersteller von umweltfreundlicher und fair produzierter Outdoorkleidung ist schon seit Jahren auf dem Markt und erwehrt sich erfolgreich der konventionell produzierenden Konkurrenz wie etwa Jack Wolfskin. Auch wenn ich zwar dem Wintersport nicht wirklich verbunden bin – mein Skikurs in der Schulzeit ist bis heute die große Ausnahme – und ich mit Ach und Krach auf einem Snowboard den Hang hinunterkomme, kenne ich die Marke natürlich vor allem aus dem Bike Sport. Umso erfreuter war ich, als ich sah, dass VAUDE ein Neuzugang in der Fashion Changers prePEEK Lounge war und nicht nur etwas für Frauen dabei hatte.

VAUDE arbeitet seit 2001 mit dem strengen Umweltstandard bluesign®, der die gesamte textile Wertschöpfungskette kontrolliert. Außerdem ist das Unternehmen nach EMAS öko-zertifiziert, möchte zudem die gesamte Produktpalette Schritt für Schritt maximal umweltfreundlich herstellen. Ein hehres Ziel. Dabei bleibt der Style und die Funktionalität glücklicherweise nicht auf der Strecke. Neben einigen Running-Teilen fiel mir natürlich sofort das auffälligste Kleidungsstück aus, welches ich dann versuchte, geschickt zu kombinieren: Der XXL-Überwurf-/Hoodie-/Outdoorüberlebensanzug. Im eh schon gut temperierten Kraftwerk merkte ich sehr schnell, wozu dieses Kleidungsstück dient: Dem Warmhalten in unwirtlichen Gefilden. Von mir gibt es dafür zwei Daumen nach oben. Mehr über die brandneue Green Shape Core Kollektion gibt es auf VAUDE.com.

Abgerundet wird das Outfit von einer Umhängetasche von VAUDE, meiner Denim von MUD JEANS sowie den veganen Sneakern von Nemanti aus Italien.

Mehr über VAUDE in der Fashion Changers prePEEK Lounge

Wer noch weitere Outfits aus der prePeek-Lounge entdecken möchte, dem sei Instagram bei den Fashion Changers wärmstens ans Herz gelegt. Mein tolles Outfit von Studio JUX und LANGERCHEN kennt ihr ja bereits.

Text: Alf-Tobias Zahn
Fotos: Jana Braumüller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.