Grüne Mode
Schreibe einen Kommentar

Unterwäsche von Made by Noemi | Lingerie Spezial

Die Feiertage rücken immer näher, die Zeit für das passende Geschenk wird immer knapper. Inspiration gefällig? Dann hilft euch vielleicht das großartige Lingerie-Spezial weiter. Nach Augustine London stelle ich euch heute das nächste Label vor, das schöne Unterwäsche mit dem gewissen „grünen“ Etwas anbietet. Absolut geeignet zum Wünschen und Verschenken. Vorhang auf für Made by Noemi!

Noemi Ivanova wuchs in einem kreativen Elternhaus auf. Mit den Händen zu arbeiten war selbstverständlich. Damit war der Weg für Noemi schon vorgezeichnet, auch wenn sie zunächst den Umweg über den Versuch, als Raumgestalterin zu arbeiten, gehen musste. 2004 gründete Noemi ihr eigenes Label, um eine Alternative zu den damals in Schweden vorherrschenden Push-Ups und G-Strings zu schaffen. Noemis Unterwäsche ist gemacht, um zu bleiben. Schön und schlicht soll die Trägerin gerade nach vielen Waschgängen immer noch Spaß an ihr haben. Dafür müssen aber auch die Käufer(innen) in die Pflicht genommen werden, pfleglich mit ihrer Unterwäsche umzugehen.

»I believe in creating styles that live long lives and give the wearer pleasure during it. Creating styles that are obvious in the wardrobe and not thrown away next season. When it comes to my own wardrobe I still have, and wear, my first panties I made back in 2003. Crazy, right? I prefer to see it as proof that my idea works. Since Made by Noemi still is a small company with limited resources and income, I try to focus on delivering my very best of what my small muscles can. That is to create styles of lingerie that you will love and keep for years. Because we maybe don’t need more, but we sure need better lingerie that will last and not contribute to the big pile of bad panties that are thrown away. Buy less, buy better. That is my motto for sustainable lingerie in my everyday life.«

Noemi Ivanova, Mastermind hinter „Made by Noemi“ (Foto: Daniel Stigefelt)

Gerade als kleines Label in einem hart umkämpften Modesektor ist es schwierig, ausschließlich auf ökologische Materialien zu setzen, so Noemi im Gespräch mit mir. Es ist ein langwieriger Prozess, diese Umstellung zu vollziehen. Noemi ist sich aber sicher, dies in naher Zukunft zu schaffen: »However i feel very optimistic since the fabric producers have focused a great deal on this issue and making it possible to get even small volumes more and more.«

Über die Website von Noemi können die Lace Collection, die Cotton Collection (inklusive dem sehr gelungenen Lookbook) und der neuen SheerPower Collection, mit der Noemi die Trennung von Lingerie und Sportswear auflösen möchte: »The SheerPower Collection is my interpretation of sporty looks and how I as a non-sporty person take a spin of it into lingerie. I want the collection to be worn more visibly but still maintain the privacy of delicate lingerie.«

So geht es nach Made by Noemi weiter im Lingerie-Spezial

Am Donnerstag: Lili Piache
Am Freitag: Clare Bare
Am 29.12.: Stella McCartney
Am 30.12.: Luva Huva
Am 31.12.: Underprotection
————————————
Gestern gab es bereits die Vorstellung von Augustine London im Rahmen des Spezials.

Previously on GROSS∆RTIG

Auch AIKYOU aus Karlsruhe, die Schweden von The White Briefs sowie die beiden Woron-Schwestern machen Unterwäsche bzw. Dessous vom Feinsten! Und nicht zu vergessen: Auch VATTER machen Undies für Sie und Ihn.

Fotos: Pierre Björk (Classic line) & Ceen Wahren (Hand made collections)

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.