Editorial
Schreibe einen Kommentar

»Einfach anziehend« – dein Moderatgeber, wenn du Wegwerfmode satthast

Am 1. Oktober ist es soweit: »Einfach anziehend« – mein erstes Buch – erscheint im Münchner oekom Verlag! Gemeinsam mit Kirsten Brodde habe ich einen Ratgeber geschrieben, der einen Ausweg aus der Fast Fashion Schleife aufzeigt. Entstanden ist ein Guide, der auf den erhobenen Zeigefinger verzichtet und auch keinen „besseren“ Konsum propagiert. Kirsten und mir ging es vor allem darum, einen Weg aufzuzeigen, wie Mann und Frau die ersten Schritte zu einem nachhaltigen Kleiderschrank gehen können.

Auf 124 Seiten spannen wir den Bogen von global zu lokal: Von einer aktuellen Zustandsbeschreibung unserer Modeindustrie mit spannenden Fakten und Zahlen über die unterhaltsame Auseinandersetzung mit dem eigenen Kleiderschrank – mit Lieblingsstücken und Ungeliebtem – bis zur Entscheidung, was wir eigentlich noch kaufen sollten, wenn wir doch einmal ein neues Kleidungsstück haben wollen. Dabei ist Fair Fashion nur ein Teil einer nachhaltigen Lösung für den eigenen Klamottenkonsum. Secondhand Läden oder auch Events wie VinoKilo zeigen, dass Getragenes mehr als nur eine zweite Chance verdient hat. Neue Konzepte wie Leih-Services der Kleiderei oder auch großer Player wie Tchibo werden unser Kaufverhalten verändern. Entscheidend ist aber, dass wir uns viel intensiver damit auseinandersetzen, was wir jeden Tag auf unserer Haut tragen.

»Partners in Crime« – die Autoren

Kirsten arbeitet für Greenpeace und hat es mit der globalen Detox-Kampagne geschafft, viele große Modeplayer davon zu überzeugen, ihre Kleidung zu „entgiften“ und sich mit den Umweltschäden auseinanderzusetzen, die während der Modeproduktion entstehen. Eine mehr als gute Sache. Im Gegensatz zu mir ist sie beim Thema „Buch“ schon ein alter Hase, veröffentlichte sie doch bereits 2008 ihr Buch »Saubere Sachen«. Von 2012 bis 2015 war sie zudem Mitglied der Jury des Bundespreises ecodesign. »Einfach anziehend« ist ihr erster Ratgeber.

Und mich kennt ihr ja nur zu gut: Ich bin Blogger und arbeitet als Kommunikationsberater und Projektleiter für gute Kunden bei Studio GOOD. Seit dem Studium blogge ich, seit 2009 schreibe ich über Fair und Slow Fashion, unter anderem in diesem wunderbaren Blog.

»Einfach anziehend« vorbestellen

Wer nicht bis zum 1. Oktober warten möchte, kann bereits jetzt über oekom Crowd unser Buch vorbestellen – inklusive einer ersten Leseprobe vorab. Neben dem Buch gibt es spannende Rewards. So ist zum Beispiel schon klar, dass Kirsten und ich für einen Vortrag in die Schweiz fahren werden. Wer zudem noch Lust hat, nicht nur das Buch zu lesen, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen der Modeindustrie zu werden, dem empfehle ich mit mir »Auf den Spuren grüner Mode in Berlin« unterwegs zu sein. Gemeinsam besuchen wir an einem Samstag die Designerin Mareike Ulman von format, die Ladenbesitzerin Christina Wille von Loveco sowie die Stofflieferanten Benjamin Itter und Enrico Rima von Lebenskleidung und bekommen einen facettenreichen Einblick in die nachhaltige Modewelt. Also, wenn ich es nicht selbst machen würden, würde ich da sofort mitgehen. Meine dringende Empfehlung: Sofort buchen!

Über das Buch

Der Kleiderschrank wird immer voller, und das schlechte Gewissen angesichts der verheerenden Folgen der globalen Modeproduktion wird immer größer. Dabei geht es auch ganz anders: Altes neu entdecken und neue Lieblingsteile kreieren, Ungetragenes auf Tauschpartys durch Neues ersetzen und Goldstücke auf Flohmärkten finden. Und wenn es doch mal was »ganz Neues« sein soll? Dann bietet Fair Fashion 2018 tolle Alternativen. Mit unseren Tipps und dem Zehn-Schritte-Plan in »Einfach anziehend« zeigen Kirsten und ich Wegwerfmode und Fast Fashion in Zukunft die Rote Karte.

Text: Alf-Tobias Zahn
Fotos: René Zieger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.