Monate: Oktober 2014

»Cycling is not a sport« – Mathias Ahrberg im Interview über grüne Fahrradmode, gemeinsame Touren mit „Freunde am Fahren“ und den Mythos Rennrad

Ich bemühe selten Sprichwörter. Zu allgemein sind sie doch für die zumeist sehr singulären und subjektiven Momente, in denen sie benutzt werden. »Gut Ding will Weile haben« trifft diesmal aber einfach zu. Mitte Juni habe ich mit dem charmanten Mathias Ahrberg in Kreuzberg zusammengesessen und über die ersten Kleidungsstücke seines neuen Labels AHRBERG gesprochen, fotografisch begleitet von René Zieger. Die beiden kurzweiligen Stunden, audiovisuell auf das iPhone gebannt. Monatelang, wie sich herausstellen sollte. Erst keine Zeit durch den Job, dann mal eine Woche Urlaub, dann mein Fahrradunfall. Es sollte demnach nicht sein. Bis zum heutigen Tage. Fast 6 Monate nach dem Interview und dank der Herbstsonne mit einigen verbliebenen Sonnenstunden glücklicherweise immer noch irgendwie »right on time«. Alf / Mathias, du hast bis 2012 mit Wiebke zusammen fairliebt gemacht. Auf der Abschiedsfeier in Hamburg wusstest du aber noch nicht, dass es für dich mit AHRBERG weitergehen sollte. Wie kamst du auf die Idee, Fahrradbekleidung zu machen? Mathias / Das hat sich langsam so entwickelt. Kurz nachdem wir mit fairliebt aufgehört haben, saß ich mit meinem …

Punkt, Punkt, Komma, Strich – fertig ist das Ringel-Ich! Die Herbst/Winter 2014 Kollektion von FUB Childrenswear

Ja, ich gestehe: Ich bin Fan skandinavischer Mode, vor allem bei Kidswear. Schon bei der Minigrün-Outfit-Reihe bestechen vor allem Marken wie Green Cotton aus Dänemark mit tollen Motiven und modischen Schnitten. Seit gut zwei Jahren verfolge ich die Arbeit von FUB Childrenswear mit besonderem Interesse und fand bereits die zurückliegenden Kollektionen sehr gelungen. Nicht anders sieht das in diesem Jahr aus. Im Mittelpunkt der aktuellen Herbst/Winter 2014 Kollektion stehen Punkte und Streifen in schönen Farbkombinationen wie etwa Weiß-Rot-Blau, Dunkelblau-Weißgrau oder Rot-Weiß-Gelb. Neben vielen Unisex-Stücken wie den gestreiften Hosen, den einfarbigen Pullovern – unter anderem in einem satten Senf-Ton – gibt es auch spezifisches für die Mädels. Einen gelben Rock mit weißen Punkten und ein blaues Kleid mit ebenfalls weißen Punkten komplettiert die Auswahlmöglichkeiten. Weiterhin gilt beim Label aus dem dänischen Hinnerup: Der Fokus liegt auf den Kindern und dem, was sie auf der Haut tragen. Täglich, drinnen und draußen, bei herbstlichen und winterlichen Temperaturen. Alle Kollektionen von FUB werden ohne chemische oder synthetische Zusätze gefertigt. Im Winter wird wieder hauptsächlich Wolle und zum Teil, wie …

Mit Schäfchen-Puschen über die grüne Wiese – Minigrün Outfit-Folge #7

  Unser siebter Minigrün-Streich für das Kurz & Klein ist farbenfroh und wärmend zugleich. Genau das Richtige für die kälteren Temperaturen trotz anhaltender Sonnenstrahlen, die uns mit einem warm-wohligen Gefühl den Herbst genießen lassen. Die Sonne lässt sich zwar weiter blicken, doch intensive Wärme verbreitet sie nicht mehr – dazu ist es schon viel zu sehr Herbst in Berlin. Beim Spielen und Toben draußen vor der Tür ist also langarm angessagt, am besten in Kombination mit Wolle/Seide oder reiner Wolle. Das ärmellose Kleid von unseren Lieblingen von loud+proud mit einem Woollongie von frugi lässt sich hier ideal mit der Wollüberhose in einem kräftigen Orange von  ManyMonths kombinieren. Hinter ManyMonths steht die Textildesignerin und Mutter Bettina Lindblom aus Finnland, die sich gänzlich der grünen Kindermode verschrieben hat. Ihre Kollektionen werden in einer umweltfreundlich betriebenen und GOTS-zertifizierten Fabrik in China produziert und regelmäßig überprüft. Die letzten Produktionsschritte liegen wiederum in Finnland. Für die Füße empfehlen wir sehr gerne und immer wieder die Puschen von  Pololo, diesmal mit einem tollen Schaf-Print. Wie immer aus 100 Prozent pflanzlich gegerbtem Leder, schadstoffgetestet und allergikerfreundlich. Abgerundet und für das …

Modisch korrekt durch das weiße Glück – die neue Winterkollektion von PYUA – Ecorrect Outerwear inklusive Abwrackprämie

Wisst ihr schon, wo ihr Weihnachten und Silvester verbringen werdet? Uns zieht es wohl in das Umland von Berlin oder an die Ostsee, entspannt auf einen Bauernhof oder in eine Ferienwohnung. Für diejenigen von euch, die es eher in die Berge zieht und die Schnee unter dem Brett benötigen, beginnt bereits jetzt die Vorbereitung: Ist mein Board noch intakt? Brauche ich eine neue Bindung? Hält der Anzug aus den letzten Jahren noch einen Winter durch? Heute stelle ich euch eine, wenn nicht sogar die, grüne Alternative zu konventionellen High-End Marken im Ski- und Snowboard-Segment vor: Pyua – Ecorrect Outerwear. Gerade beim wilden Treiben in den Bergen ist ein verantwortungsvoller Umgang mit der Natur besonders wichtig, nicht nur der eigenen Sicherheit wegen und den Mitmenschen, die ebenfalls auf und neben den Pisten unterwegs sind. Timo Perschkes Kieler Label gelingt es, Funktionalität in der Bekleidung mit dem Spaß am Sport und dem auch auf der Piste wichtigen Style zu verbinden. Als erste Funktionsbekleidungsmarke weltweit fertigt Pyua seine Kleidung aus bereits recycelten oder recycelfähigen Polyester-Materialien und kann diese durch ein einzigartiges Rücknahmesystem …

Im Zeichen von Nieselregen, Pfütze & Co. – Minigrün Outfit-Folge #6

Hallo Regen! Berlin hat dich zwar nicht gewollt, aber wir lassen uns nicht sagen, dass wir nicht auf dich eingestellt wären. Natürlich würden wir uns über einen goldenen Herbst freuen, wir nehmen es aber auch mit kälteren Temperaturen und diesem Naß auf. Deswegen steht das heutige Minigrün-Outfit mit dem Kurz & Klein auch ganz im Zeichen von Nieselregen, Pfütze & Co. Die Kombination, die Lisa und Sara zusammengestellt haben, ist genau das Richtige für Tage, an denen es ab und an leicht regnet, eher nieselt. Regenjacken und -hosen sind da meistens noch unangebracht, schwitzen unsere Kinder doch dann immer noch zu sehr unter der kompletten, schützenden Ummantelung. Atmungsaktiver ist dagegen der Hoodie von einem der Kurz & Klein Lieblingslabels, frugi. Der passende Print lässt uns eher an den Urlaub im Bulli am Meer denken, während von oben die Tropfen auf die Kapuze treffen. Dazu passend eine mit schönen Holzknöpfen und zwei tiefen Taschen versehene Jeans von Green Cotton aus Dänemark, die wie frugi höchsten Wert auf kontrolliert biologisch angebaute Materialien legen und dabei auch die soziale Komponente …

Vergesst Sneaker – kauft die Espadrilles, Kenyatas und Cabriles von Industry of all Nations

Ich liebe Sneaker, wie ihr wisst. Doch die Beziehung zwischen mir und dem Turnschuh ist keine einfache. Entweder beiße ich in den sauren Apfel und erliege meinem modisch absolut konventionellem Laster, Adidas zu tragen (shame on me, aber ich trage sie zumindest, bis sie wirklich auseinander fallen). Oder ich verzweifele förmlich an der mauen Auswahl an ökologisch und/oder fair produzierten Sneakern, die auch mein ästhetisches Empfinden befriedigen. Nachdem ich euch die Sneaker ekn Footwear, Faguo Shoes und VEJA vorgestellt habe, schwärme ich heute von drei Alternativen meines absoluten Geheimtipps und momentanen Labellieblings vor: Industry of all Nations aus Los Angeles! IOAN™ hat keine Sneaker im Programm und dennoch hüpft mein Herz vor Freude, wenn ich ich mir den Schnitt und die verschiedenen Farbvarianten der Espadrilles, Kenyatas und Cabrales ansehe. Zu allen drei Modellen gibt es eine wunderbare Geschichte, die eng mit der Geschichte des Labels verknüpft ist. Ich schwärmte an anderer Stelle ja bereits in höchsten Tönen, deswegen hier nur kurz: IOAN™ entwickelt sich seit der Gründung vor 4 Jahren zu einem Label mit einer umfassenden öko-fairen …

Grüne Mode Shops in Berlin: Der aktualisierte Shopping Guide für Green Fashion II

Die letzte Aktualisierung meines Grüne Mode Shopping Guide liegt schon wieder einige Wochen zurück. Zeit, einen Neuzugang zu begrüßen. Wobei, wenn ich genau bin, sogar zwei neue Adresse zu meinen Grüne Mode Favoriten hinzukommen. Das Wertvoll in der Marienburgerstraße wurde gerade stolze 5 Jahre alt. Gründerinnen Monika Lesinski und Judith Finsterbusch legen Wert auf  elegante, faire und smarte Mode. Das Sortiment zeigt Womenswear und auch manche Menswear, die handwerklich perfekt, fair produziert und rundum ökologisch ist. Mit einem eigenen Labelsystem und einer tollen Inneneinrichtung. Dabei geben sich nur die besten Grüne Mode Marken die Klinke in die Hand, wie etwa People Tree, slowmo, Sey Jeans, Annette Rufeger und Les Racines du Ciel. Wertvoll, Marienburger Straße 39, 10405 Berlin Mo – Fr von 10 – 20 Uhr / Sa von 10 – 18 Uhr Erst vor kurzem eröffnete der Miwai Shop, dahinter steht die Gründerin und Schauspielerin Inez Bjørg David. Hierbei handelt es sich um ein High-End Eco Fashion Store mit einer wunderbaren Auswahl an nachhaltigen, veganen und fair gehandelten Modelabels. Manche dürften den Onlineshop bereits kennen, nun können sich die Fans über …

Dein Ort für öko-faire Mode: glore – your globally responsible fashion store

Vor einigen Wochen habe ich euch meine liebsten Grüne Mode Stores in Berlin im Green Fashion Shopping Guide vorgestellt. Heute ist es an der Zeit, einem der führenden grünen Webshops einige Zeilen zu widmen, der gleichzeitig vier Läden in Nürnberg, München, Hamburg und Stuttgart betreibt: glore – your globally responsible fashion store! Gegründet 2006 von Bernd Hausmann, der sowohl den Webshop als auch den Nürnberger Store betreibt, steht glore für hochwertige Produkte, die im Einklang mit Mensch und Natur hergestellt werden. Deswegen werden ausschließlich Marken geführt, die fair gehandelte und ökologisch nachhaltige Mode mit ethischen Anspruch bieten. Regelmäßig überprüft Bernd und seine Mitstreiterinnen Brigitte von Puttkamer (München), Wiebke Hövelmeyer (Hamburg) und Nicola Haug (Stuttgart) sowie Nadja Steinbach (glore online) die angebotenen Marken auf deren Entwicklungen und Sortimente. Wer nachlässt und weniger öko wird, fliegt konsequenterweise aus dem Sortiment. Vertrauen ist gut, Kontrolle besser. Das ökologische Bewusstsein der Konsumenten ist kein neuer Trend. Es ist vielmehr eine konstant wachsende Überzeugung, die sich nicht mehr nur auf eine Bewegung reduziert. Dadurch entscheidend verändert hat sich der Anspruch der Kunden an ein …

Entspannte Schnitte in tollen Farben – die Basics, Shirts und Projekte von Industry of all Nations aus Los Angeles

Locker, modisch, entspannte Schnittform – Industry of all Nations, kurz: IOAN™, ist die Alternative zu konventioneller Streetwear der Marken etnies, CARHARTT und Zoo York. Seit 2010 arbeitet das US-amerikanische Label an einer gänzlich neustrukturierten und besseren Produktionskette. Das Entscheidende dabei: Exzellente Qualität mit einwandfreien Materialien. Die Kollektion von IOAN™ umfasst neben klassischen Basics, vor allem Crew Necks, Pocket Crew & Tanks, auch Sweaters, Shirts, Jeans und Shorts. Der Clou ist die verwendete 100 Prozent biologisch angebaute und zertifizierte Baumwolle aus dem hauseigenen Clean Clothes Project, welches in Tamil Nadu, Indien, lokalisiert ist. Die Farbpallette umfasst viele unterschiedliche, mit Naturfarben schonend gefärbte, Töne – vom hellblauen Indigo über Abstufungen von Indian Forest bis zum klassischen Schwarz. Die Farbwelten werden von Batik– und indisch inspirierten Designs komplettiert.  Das Besondere an IOAN™ sind nicht nur diese fantastischen Basics, sondern auch die vielen Projekte, die das Label initiiert und durchführt. Durch IOAN Batik und das Clean Clothes Project im indischen Tamil Nadu oder die Produktion der schicken Kenyatas Sneakers aus dem Herzen Mombasas werden Projekte mit der Bevölkerung vor Ort in sozialverträglichem Umfeld …

Der Spätsommer macht es möglich – Ärmchenfrei und in Latzhose für die Minigrün Outfit-Folge #5

Ein wunderbar sonniges Wochenende liegt hinter uns, an dem uns die Sonne noch einmal mit warmen Sonnenstrahlen verwöhnte. Als kleine Erinnerung und als Motivation für weitere sonnige Spätsommertage haben wir heute noch einmal ein locker-leichtes Outfit aus unserer Minigrün-Reihe mit dem Kurz & Klein ausgewählt – mit Punkten, einer süßen Latzhose und einem goldigen Accessoire. Zum ersten Mal ist Storchenkinder bei uns zu Gast. Sowohl die gepunktete Oberteil als auch die Latzhose wurden am Fuße der schwäbischen Alb designed, produziert und in der Herstellung überwacht, aus 100 prozentiger biologischer Herkunft versteht sich. Die passenden weißen Söckchen sind von Selana aus der Schweiz. Der Name setzt sich aus Se für Seide, La für Lana/Wolle und Na für Natur zusammen. Alle verwendeten Garne sind schadstofffrei und stammen überwiegend aus kontrolliertem Anbau. Dazu haben die Kolleginnen aus dem Kurz & Klein noch ein sehr süßes Portemonnaie von EZPZ – EasyPeasy ausgewählt. Storchenkinder macht liebevolle Kleidung, die ein bisschen noch handmade anmutet. Wir mögen vor allem die Kombinationsmöglichkeiten. Selana hat die absolut wunderschönste, weichste, niedlichste Kleidung auf der ganzen Welt, speziell für Neugeborene, in einer top Verarbeitung. …