Alle Artikel mit dem Schlagwort: Recolution

Sommer

Letztes Jahr war ich auf der Suche nach einem schönen Sweater, kein großer Schnickschnack, am besten einfarbig und gerne schwarz. Fündig wurde ich damals bei Recolution. Das Label von Jan Thelen und Robert Diekmann gibt es bereits seit 2010. Sie produzieren organic, fair and vegan fashion, um es einmal auf den Punkt zu bringen. Der Sweater landete letztes Jahr auch in meinem Ratgeber „Einfach anziehend“ und in dem Zuge nahm ich den Kontakt mit dem Label auf. Auf meine Mail antwortete mir zu meiner Überraschung Wiebke Kaiser, die ich noch von Peppermyntha kannte und die frisch in das Unternehmen gewechselt war. Nach kurzem Austausch war klar, dass wir gerne einmal kooperieren wollen und sie mir einige Styles aus der neuen Kollektion zuschicken. Die Styles sind fresh und zeitgemäß – nur musste ich auf die richtige Gelegenheit warten, um mit René wieder einmal einige Fotos machen zu können. Letzte Woche war es soweit, so dass ich euch heute ein neues Outfit zeigen kann. Recolution Summer Breeze Für das sommerliche Outfit habe ich das Basic-Shirt WAVES und …

Unterwegs

E ntlang der langen Flure gehen viele verlassene Räume ab. Durchstreift man das Hauptgebäude des Kinderkrankenhaus Weißensee merkt man, wie groß der Komplex ist, der mittlerweile vollständig zugewuchert ist. Dass sich hier niemand um etwas kümmert, merkt man an jeder Ecke, die seit 2005 sich selbst überlassen wird. In diesem Setting finden sich immer tolle Plätze, an denen das Licht dann doch einmal gut fällt und die Hintergründe sich für das ein oder andere Foto lohnen. Mit FREITAG auf Tour Auf unserer Tour hatte ich alle Outfits in meiner neuen FREITAG Backpack dabei. VICTOR ist im letzten Jahr mein ständiger Wegbegleiter geworden. Nicht nur hat er mich gut durch den verregneten Sommer in Berlin gebracht, sondern hat auch alle anderen Tücken des Alltags gut überstanden: Laptop sicher transportiert, Einkäufe jeglicher Größe beherbergt – oder eben auch Ausflüge wie diesen erst durch sein Fassungsvermögen so unkompliziert gemacht. Die Tasche besteht übrigens aus gebrauchten Sicherheitsgurten, gebrauchten LKW-Planen sowie Fahrradschläuche – und toll ist, dass dies kaum mehr ins Gewicht fällt, sondern bei FREITAG zum allseits anerkannten Markenzeichen …

„Ethical Fashion Show Berlin und Greenshowroom stark wie nie zuvor“

Lars Wittenbrink darf ich einer vollständigen Nachberichterstattung über grüne Labels auf der Fashion Week Berlin nicht fehlen. Ich sprach mit dem Chefredakteur von Grüne Mode und dem Mitinhaber von gruene wiese in Münster über die SEEK, die Ethical Fashion Show Berlin, den Greenshowroom und die PREMIUM. Alf: Wie fällt dein Fazit der grünen Marken auf den großen Messen aus. Allen voran die SEEK ist ja ein Gradmesser für tolles Menswear Design. Lars: Auf der SEEK sahen wir sehr solide Auftritte der etablierten größeren grünen Brands. Designmäßiges Highlight war für mich das skulpturale neue Boot-Modell von ekn Footwear x Mr. Bailey sowie das für mich neue Schweizer Label Solstice mit feinen Hemden und schöner Merino-Strickware. KnowledgeCotton hatte eine beeindruckende Premiere mit einem der größten Stände der gesamten Messe und einer Auswahl an tollem Strick in Baumwolle, Wolle und nun auch Cashmere, die auf der SEEK ihres Gleichen suchte. Alf: Kommen wir zu den grünen Evergreens – der Ethical Fashion Show Berlin und dem Greenshowroom. Wie haben sich die beiden Messen geschlagen? Lars: EFS und Green Showroom …

Entgifte deinen Kleiderschrank – Ein Rückblick auf die Detox Modenschau „Ecothical“ von Greenpeace in Hamburg

Vor genau zehn Tagen war es soweit: Greenpeace Hamburg veranstaltete die erste Ecothical – eine Detox Modenschau mit ausschließlich öko-fairer Mode aus dem aktuellen Sortiment ausgewählter Hamburger Läden. Avesu, Glore, Paletti öko & fair und auch hess natur lieferten die Outfits, in denen die Models über den Laufsteg schritten. Ziel war es, eine praktikable Alternative zum Mainstream aufzeigen. Insgesamt 15 Läden haben mitgemacht und Kleidung von unterschiedlichen Herstellern zur Verfügung gestellt. Dabei waren unter anderem Armed Angels, Recolution, K.O.I., Kuyichi, Veja, Les Racines du Ciel, wunder[werk], haikure, PeopleTree, PYUA und noch einige andere. Neben Streetwear und Businesskleidung wurde auch Kinderkleidung präsentiert. Alle Besucherinnen und Besucher bekamen zudem die Storeliste, damit das Gesehene dann auch später noch einmal in einem der 15 Läden, Online-Shops oder bei den Jungdesignerinnen genauer unter die Lupe genommen werden kann. Wenn wir als Hamburger Gruppe Infostände zur Detox-Kampagne machen wird uns oft die Frage gestellt, was denn die Alternative zur Mainstreamkleidung sei. Diese Modeschau sollte die Alternative zeigen, im Rampenlicht auf dem Laufsteg mit möglichst großer Aufmerksamkeit und als Liste zum mitnehmen, nachlesen und …