Alle Artikel mit dem Schlagwort: Hoodie

Berliner Hafendieb

Zum Abschluss eines sehr ereignisreichen Jahres für René und mich haben wir beide am letzten Wochenende noch einmal einen kleinen Rundgang gewagt. Inkognito als Berliner Hafendieb ver- und bekleidet gingen wir eine Runde in Schöneberg, die uns auch durch den Gleisdreieckpark führte. Selbst für Berliner Verhältnisse stellt dieser etwas Besonderes dar. Rund 31,5 Hektar groß, liegt der Park auf den ehemaligen Bahnüberresten des Anhalter und Potsdamer Güterbahnhofs. Am Gleisdreieck gelegen erstreckt er sich vom Landwehrkanal über die Yorckstraße bis zur Monumentenbrücke – und ist vor allem im Sommer sehr beliebt. Doch im Gegensatz zum Tempelhofer Feld gar nicht so sehr zum Grillen, sondern mehr zum reinen Chillen, Skaten und Kultur genießen. Chillen, Skaten und Kultur – der Gleisdreieckpark in Berlin Text/Fotos: Doppelzett aka Alf-Tobias Zahn und René Zieger

SIGNE aus Delft

Bevor ich mich am Mittwoch in das Getümmel der Berliner Fashion Week stürze und mir die neuen Kollektion auf der Ethical Fashion Week, im GreenShowroom, auf der SEEK, der Bright und auf der PREMIUM ansehen werde, möchte ich euch heute noch ein noch sehr junges Label aus den Niederlanden vorstellen: SIGNE aus Delft. Auf das 2016 gegründete Label von Sven Signe den Hartogh bin ich auf Instagram aufmerksam geworden. Die Bildsprache prägnant, die Signature Shirts und Sweater sehr clean – dazu noch eine in Schwarz/Weiß gehaltene Kampagne, die eine ganz andere Ästhetik entwickelt als ein Blick in den Shop vermuten lässt. Die Kampagne steht aber für das, was SIGNE zwar noch nicht sichtbar ist, aber was es einmal werden könnte und im kreativen Kopf von Sven Signe den Hartogh vielleicht schon ist. Ausgangspunkt für die Auseinandersetzung mit Mode war sein Tumblr The Stranded Sailors. Der dort porträtierte Lifestyle, die Kollaborationen mit Marken, die Organisation von Veranstaltungen und vieles mehr hatten zur Folge, dass sich der Künstler unterschiedlichen Künsten zuwendete: Der Fotografie, dem Malen, der Poesie. …

Zwischen Neonlicht und Kufengewitter

Nach einem ersten Plausch mit dem Pächter des Schlittschuhverleihs waren René und ich uns sicher, dass wir im Innenbereich des Erika-Heß-Eisstadions in Ruhe unsere Aufnahmen machen konnten. Nach dem ersten Outfit wollten wir hier schon einmal einige Details des zweite Outfits aufnehmen, da wir uns nicht sicher waren, ob wir in die angrenzende Eishalle überhaupt hineinkommen. Einmal umziehen, bitte. Die neugierigen Blick der Jugendliche hatten wir sicher, da ich wirklich der einzige an diesem Abend war, der mehr als die Schuhe wechselte. Mein All-Black-Outfit war wie gemacht für das in Neonlicht gehüllte Schaufenster des Schlittschuhverleihs. Mit an Bord hatte ich für dieses Outfit eine 5-Panel-Cap sowie den Signature Hoodie von Rotholz aus Potsdam, mit denen ich euch im Sommer bereits einmal rund um das Stadtschloß nahm (ihr erinnert euch sicherlich). Dazu trug ich meine Lean Dean Dry Cold Black von Nudie Jeans, meine knallblauen Socken von Sock Up Your Life sowie meinen im avesu in Berlin erstandenen VEG SUPREME Sneaker von Vegetarian Shoes aus UK. Wir hatten alles im Kasten – blieb demnach noch die …

Mit Rotholz über das Arktische Meer

Wenn euch die Überschrift bekannt vorkommt, dann seid ihr definitiv aufmerksame Leser meines Blogs. Mit Rotholz ging es nämlich schon einmal rund um das Berliner Stadtschloß. Doch diesmal seht ihr keine Berliner Bauten oder mich vor der Kamera, sondern einen ersten Einblick in die neue Kollektion namens POLAR des Potsdamer Eco Labels, die seit gestern im Online-Shop entdeckt werden darf. Auch POLAR bietet wieder japanische Ästhetik und einen reduzierten Look in Sachen Streetwear. Inspirieren ließ sich das Team aus Potsdam diesmal von den Spiegelungen des Arktischen Meeres und der eisbedeckten Polarlandschaft. Dies spiegelt sich unter anderem in den Farbnuancen zwischen eisgrau, ultramarin und tiefschwarz wieder – und alles, was dazwischen liegen könnte. Ausdruck dieser Reduktion und Inspiration ist auch die umfangreiche Strickserie aus reiner Wolle, an die sich Rotholz erneut wagte und in einer kleinen Strickerei in Deutschland produzieren. Gleichzeitig steht Rotholz POLAR aber auch für einen sehr auffälligen Hingucker der diesjährigen Herbst/Winter 2016/2017 Saison: die auf 100 Stück limitierte Hoodie-Serie mit dieser speziellen Farbgebung, mit denen wir die hellen Polarnächte immer bei uns haben …

Albrechts Teerofen trifft auf ARMEDANGELS

Noch bevor wir auf der Autobahnbrücke unsere Aufnahmen machten, musste René das optimale Licht unter der Brücke nutzen. So entstanden bereits dort einige sehr schöne Momentaufnahmen mit meinem neuen Blouson namens Andre von ARMEDANGELS. Der gute Andre ist ein Sahnestück in Schwarz, mit abschließenden Bündchen, einem dezenten Stehkragen und einer Brusttasche. Er besteht aus kba Baumwolle sowie aus recyceltem Plastik, denn: Eingeschmolzene und gereinigte Getränkeflaschen können genauso gut zu Garn versponnen werden wie natürliche Fasern. Ziemlich clever. Zu Andre konnte ich ziemlich easy meinen neuen Hoodie aus der minimalstischen Essential-/ Basic-Kollektion namens „necessities“ des schwedischen Labels To whom it may concern. kombinieren – und das dann direkt auf der Autobahnbrücke, in wunderbarem Sonnenschein und auf dem warmen Asphalt. Als Regular Fit passt er gut unter den Blouson. Dazu gesellte sich noch Torge, den ich auch noch mit im Gepäck hatte. Er stammt auch aus der aktuellen Frühjahr/Sommer 2016 Kollektion von ARMEDANGELS und ist ein Vintage Flamé T-Shirt mit Brusttasche. Torge besteht aus einem ziemlich feinen Materialmix – 75 Prozent Bio-Baumwolle und 25 Prozent Modal (Lenzig Modal …

Im Zeichen von Nieselregen, Pfütze & Co. – Minigrün Outfit-Folge #6

Hallo Regen! Berlin hat dich zwar nicht gewollt, aber wir lassen uns nicht sagen, dass wir nicht auf dich eingestellt wären. Natürlich würden wir uns über einen goldenen Herbst freuen, wir nehmen es aber auch mit kälteren Temperaturen und diesem Naß auf. Deswegen steht das heutige Minigrün-Outfit mit dem Kurz & Klein auch ganz im Zeichen von Nieselregen, Pfütze & Co. Die Kombination, die Lisa und Sara zusammengestellt haben, ist genau das Richtige für Tage, an denen es ab und an leicht regnet, eher nieselt. Regenjacken und -hosen sind da meistens noch unangebracht, schwitzen unsere Kinder doch dann immer noch zu sehr unter der kompletten, schützenden Ummantelung. Atmungsaktiver ist dagegen der Hoodie von einem der Kurz & Klein Lieblingslabels, frugi. Der passende Print lässt uns eher an den Urlaub im Bulli am Meer denken, während von oben die Tropfen auf die Kapuze treffen. Dazu passend eine mit schönen Holzknöpfen und zwei tiefen Taschen versehene Jeans von Green Cotton aus Dänemark, die wie frugi höchsten Wert auf kontrolliert biologisch angebaute Materialien legen und dabei auch die soziale Komponente …

Skateboards & Clothing – SKATEISTAN stärkt afghanische Jugendliche

Seit einigen Jahren verfolge ich aufmerksam die wunderbare Arbeit von SKATEISTAN, die Kindern und Jugendlichen in Afghanistan nicht nur Freude durch Skateboard-Unterricht schenken, sondern auch Selbstvertrauen und Eigenständigkeit fördern. Nach dem phänomenalen Buch zur Arbeit der NGO gibt es jetzt auch eine kleine feine zertifizierte Klamottenlinie zu bestaunen. Oliver Percovich gründete die Bildungsprojekt 2007 in Kabul. Seitdem ist die Skateschule Anlaufpunkt für viele afghanische Mädchen und Jungen, Jugendliche und junge Erwachsene. Abstammung oder religiöse Zuordnung spielen keine Rolle, weder beim Skaten noch beim Austausch untereinander. Jungen und Mädchen üben und fahren Seite an Seite – zwei Besonderheiten, die vor wenigen Jahren in Afghanistan noch undenkbar gewesen wären. Die Shirts, der Crewneck Sweater und der Hoodie sind alle OEKO-TEX® Standard 100 zertifiziert und werden wie Cap und Beanie in Polen produziert. Die traditionellen Schals wiederum werden in Afghanistan hergestellt. Verwendet wird dabei allerdings konventionelle Wolle (Single Jersey für die Shirts), den Pullovern wird noch 20 Prozent Polyester hinzugefügt. Mit den Einnahmen wird die weitere Arbeit der Initiative getreu dem Motto „Keep SKATEISTAN rolling“ unterstützt. Anmerkung vom 1.4.2014: Die Oberbekleidung von …