Grüne Mode
Schreibe einen Kommentar

Wo eine Matte ist, ist auch ein Ziel

Die Temperaturen tendieren gegen Null, draußen nur noch ein Grau in Grau und eigentlich möchte man doch gar nicht aus seinen eigenen vier Wänden. Doch gerade, wenn uns das Wetter einen Strich durch die fröhliche Laune macht und der Körper signalisiert, man solle sich doch mal wieder um ihn kümmern, könnte man die Yogamatte wieder herauskramen, sich in gemütliche Fitness- oder Sportklamotten werfen und sich selbst etwas Gutes tun. Nathalie Prieger, Gründerin des GOTS-zertifizierten Yogalabels MANDALA, hat da genau das Richtige für uns.

Die Yogawear von MANDALA vereint auch in der neuen Frühjahr/Sommer 2017, die ich euch heute zeigen werde, faire Mode, raffinierte Schnitte und einen casual Streetstyle miteinander. Die Kollektion besticht durch eine durchdachte Schnittführung, die eine schöne Silhouette zaubert. Den perfekten Halt in allen Asanas bieten die neuen Bra’s mit integrierter Unterstützung Support. Hergestellt sind die einzelnen Produkte aus Organic Cotton, Tencel, Modal oder Recycled Polyester. Die Modelle sind dadurch besonders elastisch, anschmiegsam und zudem sanft auf der Haut. Eine sehr gute Kombination für alle Yogini.

MANDALA gibt es bereits seit über 15 Jahren. Damit gehört das Label zu den Vorreitern auf dem deutschen Markt in Bezug auf die nachhaltige und zertifizierte Textilproduktion, die ausschließlich nach GOTS-Richtlinien fertigt. Anschmiegsame Bio-Baumwolle und
umweltfreundliches Tencel sorgen für unvergleichlichen Tragekomfort und perfekte Passform.
Atmungsaktives Recycled Polyester ist nicht nur ressourcenschonend sondern auch dry-fit. Produziert werden die Modelle in unabhängigen Familienbetrieben und lokalen Kleinproduktionsstätten in der Türkei, China und Indien zu ethischen und fairen Bedingungen, so Nathalie Prieger: „Nicht nur unsere Produkte sind qualitativ hochwertig – wir haben ebenso den Anspruch, die Lebensqualität der Menschen zu verbessern, die unsere Produkte herstellen.“ Nicht nur ein lobenswerter Ansatz, sondern eigentlich auch der einzig vernünftige Weg, um Mensch und Umwelt nicht mit Yogawear zu schaden, die unserem Körper und Wohlbefinden helfen soll.

Text: Alf-Tobias Zahn
Fotos: MANDALA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.