Grüne Mode
Kommentare 1

Jetzt mal erlich

Schlicht, natürlich sexy und unaufgeregt – so sollte Unterwäsche für mich aussehen. Auch gerade für Männer. Wenn es dann auch noch nachhaltig sein soll – einfach, weil es das einzig Sinnvolle ist – dann führt der Weg an erlich textil nicht vorbei. Das Kölner Label von Sarah Grohé und Benjamin Sadler will hochwertig und verlässlich sein mit dem Ziel, mehr E(h)lichkeit in die Textilbranche zu bringen. Dafür greifen sie als noch junges Label auf die 100-jährige Erfahrung eines familiengeführten Traditionsherstellers auf der Schwäbischen Alb zurück. Dank dieser Zusammenarbeit und den Ideen von Sarah und Benjamin entsteht Wäsche, die nicht kneift, nicht spannt, sondern richtig sitzt und dem Träger ein rundum gutes Gefühl bereitet.

Neben den vielen guten Aspekten in Bezug auf die verarbeiteten Materialien, den kurzen Lieferwegen und dem schonenden Umgang mit der Umwelt überzeugt mich bei erlich textil vor allem der Style. PAUL zum Beispiel ist ein top verarbeitetes Slim Fit Shirt, dass sich auf eine sehr angenehme Art und Weise an den Körper anschmiegt. Nicht zu weit, nicht zu eng – so wie ich es mag. Auch nach mehreren Wäschen leidet das Material nicht und das Shirt sitzt noch immer da, wo es angedacht war. KARL, der wie PAUL ein Teil meines Kleiderschrank geworden ist, ist eine Top-Buxe, die in Sachen Tragekomfort und Verarbeitung ebenfalls keinen Vergleich scheuen muss – weder mit der „grünen“ noch mit der konventionellen Konkurrenz.

 

Doch das, was Sarah und Benjamin mit erlich textil vorhaben, geht über die reine nachhaltige Textilproduktion hinaus: „Kein anderes Kleidungsstück lassen wir so nah an uns heran wie Unterwäsche. Wenn die dann richtig sitzt und die Qualität stimmt, ist der erste Schritt zu mehr Selbstachtung schon getan“, so Sarah. Benjamin ergänzt: „Wir haben unsere Wäsche so natürlich gehalten, weil wir es sexy finden, wenn man sich in seiner Haut wohlfühlt.“ Und das tut man auch, wenn die Dinge, die man jeden Tag unmittelbar auf der Haut trägt, mit so viel Sorgfalt umgesetzt werden.

Text: Alf-Tobias Zahn
Fotos: erlich textil

KARL und PAUL wurden wir dankenswerterweise von erlich textil zum Kennenlernen des Labels zur Verfügung gestellt. Umso schöner, dass sie mich nach den ersten Wochen des Testens so überzeugt haben.

Share on Facebook14Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0

1 Kommentare

  1. Einer meiner absoluten Lieblingsmarken über die ich auch gerade erst schreiben durfte. Funfact: Karl durfte direkt bei meinem Freund einziehen so begeistert war er von der Qualität meiner hübschen Teile.

    Love, Sylvie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.