Grüne Mode
Schreibe einen Kommentar

Der Hafendieb sendet neue SIGNALE

Hört ihr schon die Signale? Das Hamburger Label Hafendieb ist wieder umtriebig gewesen. Vor wenigen Tagen gingen sie mit ihrer brandneuen Winterkollektion SIGNALE HW 18–19 an den Start. Wie immer ist das bei Hafendieb eine Seemann’sche Angelegenheit, und so steht auch diesmal die Seefahrt im Mittelpunkt! Genauer gesagt: das Flaggenalphabet.

Wer es von euch Landratten noch nicht wusste, weil er bei Käpt’n Blaubär nicht aufgepasst hat, dem sei folgendes erklärt: Jeder Buchstabe im Alphabet hat eine bestimmte Bedeutung in der Schifffahrt. Diese Bedeutung wird durch eine Flagge zum Ausdruck gebracht. Die Flaggen dienen der visuellen Kommunikation, damit es auf hoher See nicht rummst! Beispiele gefällig?

  • Der Buchstabe G (Golf) steht für „Ich brauche einen Lotsen“
  • Der Buchstabe O (Oscar) steht für „Mann über Bord“
  • Der Buchtsabe U (Uniform) steht für „Ihnen droht Gefahr“

Neben den „Flaggen“-Motiven bietet das Label in diesem Jahr neue Farben der beliebten und in Portugal produzierten „Smutje“-Strickpullis an. Außerdem gibt es neue Fein -und Grobstrick-Mützen sowie Schals aus zertifizierter Bio-Baumwolle in verschiedenen Farbtönen, die ebenfalls in Portugal produziert wurden.

Meine Highlights der Winterkollektion SIGNALE HW 18–19

In der SIGNALE-Kollektion haben es mir vor allem zwei Produkte sehr angetan:

Dabrüber hinaus freut es mich, dass sich Hafendieb aus meiner Sicht sukzessive weiterentwickelt und für die Winterkollektion visuell ganz neue Wege geht. Das muss ja nicht immer gut gehen, wenn man sich von Kollektion zu Kollektion ein anderes Erscheinungsbild gibt. Doch dem Label ist es rundum gelungen. Glückwunsch von Berlin nach Hamburg – ich hoffe, dass wir auch 2019 noch viele frische Ideen und Signale von euch sehen werden.

Text: Alf-Tobias Zahn
Fotos: Hafendieb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.