Alle Artikel mit dem Schlagwort: Interior

Auf Entdeckungstour auf dem Tempelhofer Feld – die Herbst/Winter 2014 Kollektion #Exploring von Folkdays aus Berlin

Das ZEITmagazin und Nike von This is Jane Wayne können nicht irren – und auch meine Spürnase sagt mir, dass die Mädels von Folkdays mehr als nur auf dem richtigen Weg sind. Kreuzsympathisch sind sie ja, kreativ und mit einem zielsicheren Blick für außergewöhnliche Stoffe und handgefertigten Schmuck obendrein. Viele Labels haben diese wunderbaren Eigenschaften ebenfalls, doch bei Folkdays stimmen auch die (manchmal sehr entscheidenden) Kleinigkeiten. So sieht #Exploring, die Herbst/Winter 2014 Kollektion, absolut schön aus, doch sie ist eben auch vortrefflich in Szene gesetzt und in ein sehenswertes Lookbook gepackt worden – mit dem Tempelhofer Flugfeld als urbane Kulisse. »Folkdays bringen uns von ihren Reisen aus Bolivien, Peru und Indien die schönsten handgemachten Dinge mit, die auch noch fair produziert wurden« Für die kommenden kalten Tage, an denen wir nicht nur unter der Decke eingemummelt die Stunden an uns vorbeiziehen lassen wollen, haben sich Heide Winge Strom und Lisa Jaspers einiges ausgedacht. Gut aussehen und warme Ohren klappt etwa mit Tica, dem Unisex-Beanie aus Alpaca-Wolle, ganz vorzüglich. Dick umwickelt hält uns der Devi-Schal warm, …

Joakim Christoffersson bringt Licht ins Dunkle – Unterwäsche und Glühbirnen aus Nylon von Gässling aus Malmö

Beginnen wir die Woche doch einmal mit Unterwäsche. Für Männer, die auch unter der Jeans geschmackvoll und ökologisch einwandfrei gekleidet sein möchten, gibt es nur einige wenige Alternativen. „Klassiker“ wie die Pants to Poverty sind zwar aus 100 Prozent Bio-Baumwolle, bekommen aber einen Abzug für die schlechte Passform. Bei KnowledgeCotton Apparel überzeugt zwar die Qualität, aber eine überdimensionale Eule auf dem Bündchen ist auf Dauer dann doch gewöhnungsbedürftig. Zeit, sich einmal einen dritten Bewerber anzusehen: Gässling aus Schweden. Hinter dem Label aus Mälmo steckt Joakim Christoffersson. Er gründete Gässling 2011 und versuchte sein Glück mit Underwear for Men. Wichtig waren ihm von Anfang an eine ausgezeichnete Verarbeitung, schlichtes Design, hochwertige Materialien und eine optimale Passform. Die beiden Modelle Falsterbo (mit Knopfleiste) und Ribersborg gibt es in vier Farbvariationen – Mint, Petrol, klassisches Weiß und Grafit. Die Unterhosen bestehen aus 95 Prozent Bio-Baumwolle und 5 Prozent Elasthan (der Passform wegen) und werden in Estland produziert. »No matter what you find at Gässling it will be really well thought through and better than whatever else is out there.« Preislich bewegt …

Kreuzsympathisch und auch noch schöne Accessoires – ein Besuch bei Isabel und Lisa von Folkdays aus Berlin

Kreuzberg, Lausitzer Straße 10, einer dieser für Berlin typischen Gewerbehöfe: An einem nebeligen Freitagmittag besuche ich Isabel und Lisa von Folkdays in ihrem Atelier. Seit Anna über das Label von Heidi Winge Strom und Lisa Jaspers geschrieben hat, hatte ich Folkdays auf dem Schirm. Diese Woche schrieb ich kurzerhand Isabel, ob ich nicht vor dem nächsten Shooting von „Z² – Zahn & Zieger unterwegs“ einmal vorbeikommen könnte. Gesagt, getan. Mir haben es vor allem die fair gehandelten Accessoires aus absolut hochwertigen Materialien wie Alpacawolle oder Eri-Seide angetan, die im aktuellen Herbst/Winter 2014 Lookbook zu #Exploring auch noch wunderschön in Szene gesetzt wurden. So Essentielles wie ein Beanie für den Winter oder ein wärmender und kleidsamer Schal für die kalten Tage. »Fairen Handel und high-end-Fashion miteinander verbinden« Darüber hinaus ist auch die Geschichte von Folkdays stimmig: Das Label arbeitet mittlerweile mit 14 verschiedenen Manufakturen aus 7 so genannten Entwicklungsländern zusammen, etwa den Talleres Maya aus Bolivien oder Royal Knit aus Peru. Alle Produkte werden direkt von den Handwerkern zu einem fairen Preis gekauft  – und Folkdays gibt sogar etwas zurück: 10 Prozent der …