Alle Artikel mit dem Schlagwort: ATF Clothing

The Jacket von JECKYBENG

Noch auf der Suche nach der richtigen Jacke für den Herbst, die bereits ab dem ersten Tag zu deinen unverzichtbaren Dingen im Leben gehören wird und von der du dich nie wieder trennen wirst? Deine Suche ist beendet – denn JECKYBENG wird The Jacket auf den Markt bringen! Dein Vorteil: Du kannst immer noch einer der ersten sein, die dieses Goldstück einmal in Händen halten wird. Hinter JECKYBENG steckt vor allem der Kopf von Moritz Lorenz, den ich seit seinen Zeiten bei ATF Clothing kenne. Seit einiger Zeit kümmert er sich nur noch um JECKYBENG, das mehr als nur ein Modelabel ist, das nachhaltig denkt und lebt. Mit den Interviews, Geschichten, Bildern und Produkten auf der Website richten sich JECKYBENG an all diejenigen, die auf der Suche nach Entschleunigung, Nachhaltigkeit und Balance sind und die Natur wieder neu für sich entdecken wollen. An Menschen, die sich nicht mit der Natur messen, sondern sich im Einklang mit ihr bewegen wollen. Klingt poetisch wie einleuchtend zugleich. In unseren Köpfen schmieden wir täglich Pläne für neue Produkte, bei …

Checkpoint Bravo, Checkpoint Bravo – hier ruft Z²

Deutsch-Deutsche Geschichte ist in Berlin fast an jeder Ecke zu spüren. Spätestens, wenn sich Touristenmassen an der Eastside Gallery oder am Checkpoint Charlie treffen, Fotos von Menschen in alten Uniformen machen und sich Devotionalien zulegen, um zuhause von ihrer Berlin-Erfahrung berichten zu können. Es gibt dennoch Orte, die von der Berliner Geschichtsmarketingindustrie gänzlich vergessen wurden. Einer dieser Orte ist das ganze Areal in Dreilinden, rund um den DDR-Kontrollpunkt Drewitz und den West-Berliner Kontrollpunkt Dreilinden. Heute ist kaum noch zu erkennen, dass zwischen den Jahren 1969 und 1989 hier Millionen von Menschen und Autos an diesen Stellen warteten, um von West- über Ost- wieder nach West-Deutschland, in diesem Fall West-Berlin, zu gelangen. Geblieben von dieser Zeit nicht mehr allzu viel. Doch bevor wir den geschichtsträchtigen Ort überhaupt erreichten, startete unsere Z²-Reise an diesem Tag im wunderbaren Schöneberg und führte uns erst einmal durch die Berliner Stadtteile Tempelhof, Steglitz, Lichterfelde, Teltow und Kleinmachnow. Auf diesem wunderschönen Weg, am Kanal und der Kanalaue Stahnsdorf entlang, fanden wir nicht nur Kirschblüten behangene Bäume, die uns zum Verweilen einluden, sondern …

»Shines bright like a Juwel« – Die Z-Boys kanten wieder

Bevor ich an dem Punkt weitererzählen kann, an dem ich euch vor knapp 5 Wochen verlassen habe (ihr wisst schon), muss ich noch einmal etwas zurückgehen. Denn ich nutzte die Gelegenheit, mich nach der Begehung der Kant-Garagen und bevor René und ich uns in das Getümmel der Kantstraße warfen, noch einmal schnell umzuziehen. Vorbereitend für die Suche nach unserem zweiten Motiv. Und da es draußen weiterhin deutlich über 30 Grad hatte, wusste ich, dass ich euch eigentlich nur genau in diesem Moment den Pullover präsentieren konnte, den ich dank Michael dabei hatte. Mein Blogger-Kollege unterstützt das Nürnberger Modelabel ATF in der ein oder anderen Online-Angelegenheit. Dank ihm bin ich auf ATF, die ich euch schon ausführlich in meinem SEEK-Review vorstellte, überhaupt aufmerksam geworden – und auf den tollen Pullover, der einem Crew Neck ähnelt, aber mit offene Kanten mit weißen Fransen zu graumeliertem Oberstoff. Fancy that! Kan•ten das Auf der Kantstraße abhängen Nach dem kurzen Posing packte ich den Pullover allerdings ob der zu erwartenden Temperaturen außerhalb der Kant-Garagen wieder in meinen Cubiq Large DLX …