Alle Artikel mit dem Schlagwort: Wegwerfmentalität

Minimalismus versus Langlebigkeit – eine Replik auf die Replik

Minimalismus ist Buzzword und Lebenseinstellung zugleich – das zeigen nicht nur die vielen Lebensbereiche, in denen Minimalismus potentiell eine Rolle spielen kann, sondern auch der teilweise inflationäre Gebrauch des Wortes in Kultur und Medien. Minimalismus ist dabei – bei allen möglichen und vorhandenen geselschaftlichen Konstruktionen (siehe hierzu mein Review zu „Einfach leben“) und Einordnungsmöglichkeiten durch Minimalismus-Theoretiker und -Praktiker – immer subjektiv. Und da es immer subjektiv ist, kann es eigentlich auch kein wirkliches „Richtig“ oder „Falsch“. Deswegen bin ich ausgehend von Michael Andre Ankermüllers Minimalismus-Challenge nicht ganz d’accord mit der indirekten Replik von Marcus Werner dazu. Worum es geht – die gegensätzlichen Positionen zusammengefasst Michael beschreibt in seiner Challegen sein eigenes Vorgehen anhand der 14-Tage-Routine. Diese bedeutet, dass er alle Dinge, die er innerhalb von 14 Tagen nicht in der Hand hatte, offensichtlich nicht mehr benötigt. Die einzige Ausnahme: seine Schallplatten-Sammlung. Alle Dinge, die er in diesem Zeitraum nicht benutzt, verschenkt oder verkauft er – oder wirft sie weg. Michael geht es dabei nicht im das Wegwerfen an sich, sondern um das bewusste Reduzieren von …

Das Atelier für Bekleidung von Galatea Ziss

Entschleunigung und Wertschätzung – zwei Dinge, die sich viele Menschen wünschen würden. Für sich oder auch für andere. Maßschneidermeisterin und Modedesignerin Galatea Ziss kann sich doppelt glücklich schätzen, denn: beides, Entschleunigung und Wertschätzung, sind Maximen ihrer Arbeit. Ihr 2015 gegründetes Atelier für Bekleidung in Wiesbaden setzt sich für einen bewussten, nachhaltigen Konsum ein und möchte eine Alternative zu Bekleidungsindustrie und Wegwerfmentalität bieten. Galatea Ziss beschreibt ihre Kollektionen für Damen und Herren selbst als „sachlich“. Wobei ich finde, dass diese Beschreibung eigentlich heißen müsste „sachlich und modernen Klassikern neues Leben einhauchend“. Denn Galatea Ziss schafft es, einem sommerlichen Kleid, einem Herrensakko oder einem Hemdblusenkleid ihren eigenen Stempel zu verpassen und diese stilvoll aufzuwerten. Ihre Kreationen werden zweimal jährlich im eigenen Showroom in Wiesbaden präsentiert. Die Kollektionen zeichnen sich durch höchste Ansprüche an Qualität, Gestaltung und Langlebigkeit aus und werden in traditioneller handwerklicher Verarbeitung in der eigenen Werkstatt hergestellt. Alle Bestellungen sind individuell und nach Maß gefertigt – ein bewusstes und entschleunigtes Konsumerlebnis, das Wertschätzung und Langlebigkeit der Bekleidung erzeugt. Die von Galatea Ziss verwendeten Materialien stammen …