Alle Artikel mit dem Schlagwort: Thinking Mu

Kakteen im Treppenhaus

Nachdem René und mir viele Türen an diesem Tag verschlossen blieben, konnten wir zumindest den Turm in Block A erklimmen. Nachdem wir die Eingangshalle passierten und uns zunächst gegen den Aufzug entschieden, guckten wir neugierig in die wenigen begehbaren und leeren Buroräume entlang des langen Ganges hinein. Am Ende angelangt, blieb uns nicht viel mehr übrig, als die 5 Stockwerke durch das alte und sehr heruntergekommene hintere Treppenhaus zu erklimmen. Das Treppenhaus war der ideale Schauplatz für einige Detailaufnahmen für das zweite Outfit der Z²-Tour über das Gelände des Funkhaus Nalepastraße. Streng genommen ist auch kein vollständiges neues Outfit gewesen, aber sowohl das Hemd von Thinking MU als auch die Jacke von Nudie wollte ich zum einen unbedingt einmal tragen, zum anderen euch unbedingt einmal zeigen. Doch bevor wir die Nahaufnahmen wagten, wollte mich René noch einmal im Freien ablichten. Auf das Hemd mit dem Desert Full Print von Thinking MU aus Barcelona bin ich bei Instagram aufmerksam geworden. Das Label arbeitet in der aktuellen Herbst/Winter 2015/2016 Kollektion mit vielen geschmackvollen Prints und einigen sehr gekonnten …

Die letzten Tage im Funkhaus Nalepastraße

Für René und mich war der Ausflug zum Funkhaus in der Nalepastraße 18 im Stadtteil Treptow/Köpenick eine Premiere: Noch nie waren wir so oft, auch getrennt voneinander, an einem Ort, den wir euch vorstellen wollten. Bei unserem ersten Besuch waren die Räumlichkeiten in Block C und auch die Aufnahmesäle zum Beispiel geschlossen – genau die Räume, von denen mir René so vorschwärmte, da sie noch so prachtvoll erhalten waren und ein Gefühl vermittelten, wie es damals, in den goldenen Zeiten des Funkhaus Berlins, so war – das Leben und die Musik. Bei unserem zweiten Besuch konnten wir zumindest Jana treffen, deren Café „Milchbar“ noch bis Mitte November geöffnet hat und der Treffpunkt für alle ist, die noch verstreut in den Räumlichkeiten des Funkhauses arbeiten, proben, kreativ sind. Wie es für sie in zwei Wochen weitergeht, ist noch nicht klar, denn: Für das Funkhaus Nalepastraße beginnt ein neues Kapitel. Das von Franz Ehrlich entworfene und 1951 fertiggestellte Funkhaus ist an vielen Stellen des ungemein großen Areals marode und baufällig. Ganz zu schweigen von Block E, dessen …

Finde deine Freiheit – die Herbst/Winter 2015/2016 Kollektion von Thinking MU

Nach einer Woche Pause von meiner Reviewreihe über die schönsten Herbst/Winter 2015/2016 Kollektionen möchte ich euch heute noch ein Label vorstellen, dass etwas schafft, was aus meiner Sicht nur wenigen wirklich gelingt: Eine schöne Kollektion mit Prints und Schriftzügen, die nicht beliebig wirkt, sondern sehr viel Identität in sich trägt: Hallo, Thinking MU! Thinking MU wurde in der katalanischen Hauptstadt Barcelona gegründet. Das Label zieht seine Inspiration aus der Natur, dem Handwerk und den Menschen, den man tagtäglich begegnet. Verwendet wird ausschließlich 100 Prozent biologisch angebaute Baumwolle aus Peru und Indien. Um auch Abstand von konventionellen Druckverfahren zu nehmen, werden zur Färbung zertifizierte und umweltschonende Pigmente verwendet. Wobei die dominante Farbe auch in der aktuellen Herbst/Winter 2015/2016 Kollektion namens „Find your latitude“ Weiß ist. Whoever does not travel, whoever does not read, whoever does not listen to music, whoever becomes a slave to habit walking the same paths, whoever does not risk the sure for uncertainty to go after a dream, whoever does not flee from sensible advice at least once in life dies slowly.Pablo …