Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kleiderei

Fashion Changers x prePeek – das Green Fashion Meetup deines Vertrauens

Am Dienstag war es soweit: die Ethical Fashion Show Berlin und der Greenshowroom debutierten im Funkhaus Nalepastraße – ihr erinnert euch sicherlich an unsere dreiteilige Z² – Zahn und Zieger unterwegs aus dem Herbst 2015 – und haben aus meiner Sicht endlich ein würdiges Ambiente für die beiden Grüne Modemessen gefunden. Dort feierte auch unsere neue Bloggerlounge ihre Premiere: die Fashion Changers x prePeek im 1. OG der Messehalle lud die Grüne Modebloggerszene zum Networking ein und war, so viel sei bereits im Intro verraten, ein voller Erfolg. Ins Leben gerufen und organisert wurde das Event von den Fashion Changers, namentlich von Jana (Not Another Woman Mag), Vreni (Jäckle & Hösle) und Nina (pink & green), in Kooperation mit dem Greenshowroom und der Ethical Fashion Show. Über 200 Menschen kamen an den beiden Tagen der Veranstaltung und informierten sich über die neuesten Trends der Grünen Mode, tauschten sich aus und konnten die neusten Kollektionen aus dem fairen Modebereich anschauen, anprobieren und direkt vor Ort shooten. Das von der Kleiderei zur letzten Saison zum erst Mal …

Einfach leben – Minimalismus für den Coffee Table

Einfach leben ist ein schöner Vorsatz. Zum einen bedeutet es, sich auf die einfachen Dinge des Lebens zu konzentrieren, zum anderen sich auf das Leben an sich zu fokussieren und im Hier und Jetzt zu sein. Doch so simpel „Einfach leben“ klingt, so schwer ist es doch, dies im Alltag wirklich zu leben. Lina Jachmann hat sich in ihrem Buch „Einfach leben. Der Guide für einen minimalistischen Lebensstil“ diesem Thema ausführlich gewidmet und sucht Antworten auf die Frage, wie das nun gehen mag, mit diesem einfachen Leben. Minimalismus kennen wir, meistens aus dem Leben anderer. So sehr ich zum Beispiel das Konzept des Minimalismus schätze, lebe ich selbst kaum danach. Dafür besitze ich schlichtweg zu viele Dinge: Dinge, die mich in meinem Alltag begleiten. Dinge, die mich an meine Kindheit und Jugendzeit erinnern. Dinge, die in den gemeinsame vier Wänden meiner Freundin und meinem Kind gehören. Dazu gehören aber auch Dinge, die ich noch nicht einmal seit dem Einzug in unsere gemeinsame Wohnung vor knapp 5 Jahren wieder in der Hand gehalten habe, die weder …