Alle Artikel mit dem Schlagwort: Italien

PET Newlife™ trifft auf Tiroler Wolle – dank Re-Bello

Jacken und Rucksäcke aus recycelten PET-Flaschen gibt es schon länger, doch das Italienische Label Re-Bello mit dem aktuellen Projekt „What a Waste“ noch zwei Schritte weiter: Das neue Material PET Newlife™ und Tiroler Wolle sind die beiden Materialien, aus denen zwei Jacken, ein Kurzmantel und ein langer Mantel entstehen. Dafür brauchen sie allerdings noch eure Unterstützung auf Kickstarter in ihrem aktuellen Crowdfunding. Re-Bello kenne ich noch aus meinen Zeiten bei Kalinka.Kalinka. Aus den Anfängen mit bedruckten Shirts und klassischem Basic Apparel erwächst nun eine ganz neue Qualität an Mode. Das hat nicht nur, aber auch mit den tollen Materialien zu tun, mit denen das Label nun arbeitet. Mit PET Newlife™ wurde ein neues Material entworfen, welches aus Post-Consumer-Waste stammt. Die recycelten Plastikflaschen werden in ein Garn und zu synthetischer Seide umgewandelt. Abgefahren. Darüber hinaus wird Tiroler Wolle für die Füllung genutzt. Das Besondere an dieser Wolle: 60 Tonnen werden davon Jahr für Jahr verbrannt, da sie nicht bzw. nur sehr schwer weiterverwendet werden kann. Re-Bello verwendet einen natürlichen Prozess, der die Wolle weicher macht und …

Sommerstrick aus Schweden

Schon vor 2,5 Jahren schwärmte ich über die Arbeiten des schwedischen Stricklabels MASKA, damals noch für das in der Zwischenzeit leider eingestellte Blogzine Kalinka.Kalinka. Das Label experimentierte bei Shibui zum ersten Mal mit TENCEL. In den darauf folgenden Jahren und auch für die aktuelle Frühjahr/Sommer 2016 Kollektion gesellen sich noch Stoffe wie Leinen, Kaschmir und natürlich Bio-Baumwolle hinzu. Das lässt sich alles extrem gut sehen und ist ideal für den in den Startlöchern stehenden Sommer. Das Label achtet sehr auf die Herkunft der ausschließlich natürlichen Fasern. Alle Garne werden z. B. in der EU gesponnen und fast alle Kollektionsteile werden ebenfalls in der EU produziert. Langlebigkeit ist neben den nachhaltigen Aspekten elementar für Gründerin Maria Svensson. Die Stoffe werden so gewebt, dass sie lange standhalten, die Kleidungsstücke so gefertigt, dass man sie nicht chemisch reinigen muss oder umweltschonend waschen kann. Die Baumwolle wird nur aus Regionen bezogen, wo sie natürlich wächst und nicht gedüngt oder künstlich bewässert werden muss. Alle Details wie Knöpfe bestehen ebenfalls aus natürlichen Materialien. Die Etiketten werden zudem aus recyceltem Papier hergestellt. …

Von Natur aus Komfort – die Frühjahr/Sommer 2014 Kollektion von Re-Bello

Pineta di Laives, Italien. Hier arbeitet Re-Bello seit einigen Jahren an grünen Modekollektionen, an tragbarer und bequemer Mode für jeden Tag. Prints, Querstreifen und entspannte Schnitte für den Sommer 2014, der gerade noch in weiter Ferne scheint. Alle Materialien sind zertifiziert und der Trend geht zu mehr TENCEL®. Ein gjuter Schritt. Mein Favorit: Die schwarz-graue Kombination aus Tank und Jogginghose für Ihn. Weiterlesen … Text: Alf-Tobias Zahn Fotos: Re-Bello

Experimentelle Konformität – die Kollektion „Paper Waves“ von annCHI aus Budapest

Strenge, klare Silhouetten und die Portraitfotografien von Julia Margaret Cameron im Hinterkopf – so entstand „Paper Waves“, die 2013/2014 Kollektion des in Budapest ansässigen Labels annCHI von Anna Horvath. Direkt nach ihrem Abschluss am London College of Fashion gründete Anna Horvath 2010 ihr eigenes Label. An der aktuellen Kollektion arbeitet sie mit einem kleinen Team in Ungarns Hauptstadt und kreiert zeitlose, klassische und kombinierbare Kleider, Shirts und Röcke. Zusammen mit ihrem Schneider und zwei weiteren Mitarbeitern überwacht sie jeden Schritt in der Produktionskette. In Ermangelung einer eigenen ungarischen Textilindustrie bezieht sie ihre Stoffe aus Italien. Wie bereits in der vorangegangenen Kollektion stehen klare Kanten und Falten im Mittelpunkt von Paper Waves. Ein Zusammenspiel von glatten Flächen und femininen Schnitten. Sehr minimal und reduziert auf Schwarz, Weiß und Navy. Asymetrisch und doch tragbar, vielseitig und kombinierbar, zu ganz unterschiedlichen Anlässen. Ökonomisch in einer Weise, die dem 21. Jahrhundert eigentlich angemessen sein sollte. Text: Alf-Tobias Zahn Fotos: Peter Hencz

Shibui – Die Strick-Kollektion von MASKA aus Schweden für das Frühjahr/Sommer 2014

Was macht man, wenn die Stricksachen des Herzens einfach nicht erschwinglich sind? Genau, man gründet ein eigenes Modelabel. Maria Svensson und Lisa Leierth aus Schweden haben dies 2009 mit Maska getan und feiern mit ihrer Frühjahr/Sommer 2014 Kollektion eine Premiere. In ihrer japanisch inspirierten Shibui Kollektion verwenden die „Rookies of the Year 2011“ des Swedish Fashion Councils zum ersten Mal Bio-Baumwolle sowie Tencel, um einzigartiges Jersey herzustellen. Saugfähiger als Baumwolle, sanfter als Seide und kühler als Leinen gilt Tencel in der Gewinnung und Herstellung als besonders umweltfreundlich. Weiterlesen … Text: Alf-Tobias Zahn Fotos: Maska Knits

Vita è moda – portala! La collezione primavera/estate 2013 di Re-Bello

Abbiamo passato delle giornate bollenti qui a Berlino e ora che le prime pioggerelle cadono ci prende la voglia di vacanza! Di quella vacanza che ci porta in paesi più caldi! Come in Italia, che fa sempre parte delle destinazioni preferite. Da bimbo passavo le vacanze in famiglia sull’isola d’Elba e mi godevo la pizza, il Cocco Bello e i gelati. E se a quei tempi esistesse già Re-Bello, sarei pure stato ben vestito. Il piccolo label di moda di Pineta di Laive però, esiste solo dal 2010. Tre anni fa i tre giovani imprenditori si sono messi lo scopo di creare moda per tutti quelli che si godono la vita e che amano il mondo intorno a se. Questa filosofia li portava ad usare soltanto le fibre da agricoltura sostenibile ed ecologica ed a scegliere solo i tessuti migliori per ogni vestito. Con tutto questo vogliono creare una moda piacevole, salutare e, allo stesso momento, di alta qualità. Per l’attuale collezione primavera/estate 2013 Re-Bello hanno usato diverse fibre tessili e pure della fibra mista …

Leben ist Mode, trage es – die Frühjahr/Sommer 2013 Kollektion von Re-Bello aus Italien

Heiße Tage in Berlin liegen hinter uns und der erste Regenschauer lässt sofort Urlaubsgefühle aufkeimen, die uns wieder in wärmere Gefilde führen. „Bella Italia“ könnte eines dieser Ziele sein. Als kleiner Stöpsel verbrachte ich mit meiner Familie die Sommerferien auf der Isola d’Elba und freute mich über Pizza, Coco Bello und Gelati. Hätte es damals schon Re-Bello gegeben, ich wäre sogar gut angezogen gewesen. Das kleine Modelabel aus Pineta di Laives gibt es allerdings erst seit 2010. Drei junge Unternehmer haben sich vor drei Jahren zum Ziel gesetzt, Mode für Menschen zu machen, die das Leben genießen wollen und die Welt um sich herum lieben. Diese Philosophie führte dazu, nur ökologisch nachhaltige Fasern für ihre Produkte zu verwenden und die besten Textilien für jedes Kleidungsstück auszuwählen. Ihr Ziel ist dabei immer, angenehme, gesunde, kostengünstige und dabei qualitativ hochwertige Mode zu kreieren. Für die aktuelle Frühjahr/Sommer 2013 Kollektion hat Re-Bello mehrere textile Fasern und Mischfasern verwendet. Dazu zählt ein Mix aus Bambus und Bio-Baumwolle, der 60 Prozent der Kollektion ausmacht. Dazu kommen noch die bei grünen …