Alle Artikel mit dem Schlagwort: IVN

Zack, Zack, Affenquatsch – Minigrün #13

Quatsch machen ist so ziemlich das Beste, was Kinder in ihren allerersten Lebensjahren so machen können. Unbeschwert einfach darauf los spielen, tollen und sich gegenseitig immer schön Sand in die Haare kippen (nur um eines von zahllosen Beispielen von „Quatsch“ zu nennen“. Dafür hat das Team vom Kurz & Klein wieder ein wunderbares Kinderoutfit ausgesucht: Affenquatsch in der Minigrün-Folge #13. Gestreifter Affenquatsch, um ganz genau zu sein. Sowohl das Langarmshirt als auch die Cordhose mit den Kniepatches stammt aus Dänemark, von Green Cotton. Das Label legt höchsten Wert auf kontrolliert biologisch angebaute Materialien und berücksichtigt dabei auch die soziale Komponente. Vor allem ist die Qualität der Kleidung 1A, so dass wirklich getobt und getollt werden kann. Für die Füße gibt es knallrote Lederpuschen von Pololo aus Deutschland, aus  100 Prozent pflanzlich gegerbtem Leder, schadstoffgetestet und allergikerfreundlich. Als weitere kleine Empfehlung, falls der Quatsch zu Hause noch weiter gehen soll: Die  fabelhaften Millibillies vom GRIPS Theater auf CD. Green Cotton ist qualitativ eines der besten Labels. Coole Designs und mutiger, knalliger als zum Beispiel frugi.  Dazu lassen sich wie …

Mein Début für den „Grüne Mode“-Blog: „Knock on Wood“ von Katharina Kaiser Sustainable Apparel aus Celle

In dieser Woche war es soweit: Nach der Anfrage von Lars Anfang März ist mein erster Artikel für den Grüne Mode Blog von Kirsten Brodde online. Der Fokus liegt dabei entgegen meinen Artikel für Kalinka.Kalinka auf knallharten Kriterien: Zertifikate für die verwendeten Materialien sind dabei ein Muss, die Produktionskette muss von den vorgestellten Labels transparent gemacht werden und bei alldem darf der Stil – mein subjektives Kriterium – nicht auf der Strecke bleiben. Kein leichter Auswahlprozess, doch am Ende des Tages stehen „grüne“ Modelabels im Fokus, die diese Aufmerksamkeit auch verdient haben. Für dieses Debut haben wir uns für Designerin Katharina Kaiser und ihr fast gleichnamiges Label Katharina Kaiser Sustainable Apparel aus Celle entschieden. Wieso wird relativ schnell klar: GOTS-Zertifikate für die verwendeten Materialien (Stoffe, Wolle, Baumwolle) und den Druck, Leinen aus kontrolliert biologischem Anbau sowie die Produktion in Hannover sind neben dem klassischen Stil absolut überzeugende Argumente für die aktuelle Frühjahr/Sommer 2013 Kollektion namens „Knock on Wood„. Weiterlesen … Text: Alf-Tobias Zahn Logo: Grüne Mode Blog Foto: Katharina Kaiser Sustainable Apparel