Alle Artikel in: Digitale Kultur

Fight for your digital rights – Journalismus als Werkzeug: 10 Jahre Netzpolitik.org

Die Bühne ist karg geschmückt, im Hintergrund flimmert die Powerpoint. Am Pult prangt, gut sichtbar auch für die hinteren Reihe, ein Aufsteller mit dem Schriftzug “Das ist Netzpolitik!”. Daneben, kaum weniger wirksam, leuchtet eine Installation mit der Botschaft: Fight for your digital rights. Diese Szenerie bildet den Rahmen für den 10. Geburtstag von netzpolitik.org, gefeiert mit einer kleinen Konferenz, die Nadine Schildhauer für uns rekapituliert. Stunde für Stunde. Markus Beckedahl, Gründer von netzpolitik.org, darf als erster auf die Bühne und blickt in seinen Begrüßungsworten auf die letzten 10 Jahre zurück. Es fallen die zentralen Begriffe: Netzneutralität, ACTA, Geheimdienstüberwachung vor Snowden, Totalüberwachung und Echelon. Die Liste der Abkürzungen von Abkommen, Geheimdiensten und Gesetzen ist lang. Dennoch: „10 Jahre Berichterstattung sind ein Wimpernschlag“, wie später Nicole Ebber von Wikimedia sagt. Es bleibt aber auch genügend Zeit, um die eigene Rolle zu reflektieren. Die Schreiber_innen von netzpoltik.org verstehen sich als Netzaktivist_innen, die Journalismus als Werkzeug betrachten, der Perspektive der digitalen Rechte verpflichtet. Roter Faden der gesamten Konferenz ist die Aufschlüsselung, wie Regierungen durch Fehlinformationen, technische Unkenntnis aber auch mit …

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

»Godspeed« – Interview with Sonja Steppan for Questrezine

Eines Tages, er ist noch nicht so lange her, schrieb mir Sonja Steppan eine eMail. Inhalt: Die zweite Ausgabe von Questrezine – einem ganz wunderbaren Projekt über Menschen, die Dinge tun, die andere toll finden und/oder glücklich machen. So oder so ähnlich. Keine Frage war es einzuwilligen, einige Fragen zu beantworten, darunter diese: Questrezine: What is the most heart-warming compliment you have gotten so far? Alf: Even if it was a kind of deputy compliment: It was the most heart-warming one I’ve ever heard. I spent a weekend with my family in Wilhelmsglücksbrunn, a small village in Thuringia. My daughter Ava just ran through the garden and over the terrace and had a lot of fun with being herself, deeply and unique. On a table, a couple which we met the evening before was sitting and playing with the owner’s cat. Ava, curious and shy at the same time, was looking at the cat. I talked with her and the couple and after a while, he said – more to his girlfriend or wife then to …

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

#WithSyria

Mit der Kampagne #WithSyria machen Organisationen und ausgewählte Personen des öffentlichen Lebens anlässlich des dritten Jahrestages des Bürgerkrieges in Syrien auf den weiterhin blutigen Konflikt aufmerksam, der in unserem Bewusstsein schon wieder in den Hintergrund gerückt ist und wenn überhaupt nur ein Krieg unter vielen weltweit ist. Ein Krieg, der laut UN-Angaben bisher mindestens 140.000 Menschen das Leben gekostet hat und an dem 95 Prozent der syrischen Bevölkerung eigentlich unbeteiligt ist. Einige persönliche Wort zu diesem Konflikt gibt es auch von Ronny, der schon häufiger über den Konflikt geschrieben hat und uns unter anderem die sehr sehenswerte und bedrückende Dokumentation über Homs ans Herz gelegt hat. Damit wir nicht vergessen, was eigentlich unübersehbar ist. Text: Alf-Tobias Zahn Foto: Banksy Video: #WithSyria

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

Mein Browser A-Z

Gestern Abend habe ich bei Ronny und Lisa das Browser-Alphabet entdeckt. Wenige Klicks später wusste ich, dass das Stöckchen bei mir gewirkt hat. Schwupps warf ich meinen Firefox an und überraschte mich selbst ob der Ergebnisse. A: Google Analytics Besucherübersicht – Okay, die große Offenbarung gleich zu Beginn: Ich lasse Euch tracken. Nicht von der #NSA, sondern vielmehr vom kleineren Bruder, der doch gerade Baracks Online-Verhalten publik machen will. Schöne Geste, finde ich. B: BVG – Eine Pflichtseite für alle, die – so wie ich – meistens orientierungslos in Berlin herumirren, wenn sie einmal eine U-Bahn oder Tram besteigen müssen. C: Chinti and Parker – Ein wunderbares Label, was ich Euch kürzlich vorstellte, die Eco High Fashion auf Mauritius produzieren lassen, zu sehr sozialen und fairen Bedingungen! D: Dropbox – Für alle Dokumente, die wir beim Designmob so benötigen. E: Magnet Club – Okay, etwas an den Haaren herbeigezogen, aber offensichtlich surfe ich nicht viele Seiten mit „e“ an. Der Magnet Club erscheint da auch nur, weil ich da derletzt King Krule sah. F: Ffffound …

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest