Monate: Mai 2017

Summer Vibes mit Suite 13 aus Palma de Mallorca

Ende März verbrachte ich mit meiner kleinen Familie Urlaub auf Mallorca. Neben viel Zeit am Strand und unter der strahlenden Sonne besuchten wir an einem Nachmittag auch die Hauptstadt Palma de Mallorca. Dort, in der C/ Estade, 2, ist auch der Laden des spanischen Modelabels Suite 13 zu finden. Alexia Izu, eine der beiden Gründerinnen, zeigte mir ihren Store und die aktuelle Frühjahr/Sommer 2017 Kollektion, von der ich euch heute einiges erzählen und noch mehr zeigen möchte. Hinter Suite 13 steckt neben Alexia noch Mitgründerin Maria Trepat. Gemeinsam mit ihrem Team entwicklen sie stilvolle Mode für Frauen, die sehr von dem nomadischen Leben der beiden Gründerinnen geprägt ist. Alexia und Maria sind unabhängig und lassen ihre Kreationen in der Nähe von Barcelona produzieren. Warum sie sich gegen Fast Fashion entschieden haben? Sie haben selbst Erfahrungen in der Modeindustrie gesammelt, bevor sie sich für Suite 13 und einen vollständig nachhaltigen Weg der Modekreation entschieden haben. Ihre Designs für den Sommer 2017 sind luftig-leicht und daher ideal für einen warmen Sommer. Geprägt wird die Kollektion vor allem von …

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

It’s BOHEME by Rotholz

Rotholz aus Potsdam machen gute Sachen – wenn ihr regelmäßige Leser meines Blogs seid, wisst ihr das ja bereits. Das Label setzt dabei von Anfang auf einen schlichten, minimalistischen Stil. So ganz dem Zeitgeist entsprechend. Doch manchmal – und das kennt ihr sicherlich auch – muss es auch mal lauter, schriller, bunter sein. Wer für diese Gelegenheiten etwas sucht, der wird auch bei Rotholz ab sofort fündig – mit der neuen Frühjahr/Sommer 2017 Kollektion BOHEME. BOHEME ist die bisher größte Kollektion des Labels. Neu sind zum Beispiel slim geschnittene Hosen aus Jersey und dezent bedruckte und besticke T-Shirts und Longsleeves. Der BÄÄM-Effekt setzt bei „Mumbled Blue“, „Speckled Rose“ und andere verwaschene Farbkreationen ein. Das bisherige Signature Piece von Rotholz, der schwarze Hoodie, bekommt jetzt allerdings Gesellschaft. Der Logo Crewneck in „Speckled Rose“ – ein rosa-weiß melierter Sweater, bei dem jedes Teil einzeln per Hand eingefärbt wurde, ist schon sehr nice. Und als Fan der gepflegten Kopfbedeckung, die nicht auf einer Hutablage landet, lacht mir der Smiley auf der neuen Cap von Rotholz direkt aus dem …

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

Wiedergeburt durch Dzaino 자이노

Weiter geht es in meinem kleinen Spezial zum Thema „Taschen“. Vor wenigen Tagen habe ich euch bereits NOY aus Hamburg sowie KANCHA aus Berlin vorgestellt. Aus der Hauptstadt kommt auch das heutige Label im Fokus: Dzaino 자이노. Hinter dem Label stecken Hanna Sin Gebauer und Julia Hermesmeyer, die klares, urbanes Design mit Nachhaltigkeit paaren. Wie das geht? So geht das! Hanna und Julia arbeiten mit gebrauchten Materialien. Sie beziehen die Jeans über die Stadtmission Berlin. Dort werden die ausrangierten Kleidungsstücke zuerst an Bedürftige verschenkt oder in den zur Stadtmission gehörenden Second Hand „Komm & Sieh“-Läden weiterverkauft. Alles, was übrig bleibt, wird nicht weggeworfen, sondern an Designerinnen wie Hanna und Julia verkauft, um aus Altem wieder Neues zu erschaffen. Übrigens: Dzaino reinigt die Materialien sorgfältig und arbeitet die Stoffe neu auf. Jede verwendete Jeans hat demnach eine Vorgeschichte, jede Dzaino Bag – ob Yogatasche, Travel Bag oder Citybag – eine eigene Entstehungsgeschichte. Aus dem Abgelegten einer Person wird ein neuer Begleiter für eine andere Person. Mehr über das Label und alle Produkte auf einen Blick gibt es hier. …

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

Zeitlose Mode gesucht? Gefunden – bei Myrka Studios

Modernes, zeitloses Design, bis ins kleinste Detail vegan, fair und nachhaltig umgesetzt: Nichts weniger als das wollen Lia Bernard und Lydia Hersberger von Myrka Studios. Die beiden Frauen haben ihr Label 2016 gegründet. Lia ist für das Design verantwortlich, Lydia als freiberufliche Fotografin für das in Szene setzen. Beides verschmelzt in den allerersten Kreationen der beiden zu einem tollen Entwurf moderner und verantwortungsbewusster Mode. Doch um ihre Idee wirklich in die Tat umsetzen zu können, brauchen sie noch unsere Unterstützung. Auf Startnext stellen sie nich bis morgen Abend ihre erste und zudem streng limitierte Kollektion vor, die für Frauen und Männer gleichermaßen von Interesse ist. Zu finden gibt es aber keine schnöden Basics, Print-Kram oder Verwechselbares. Die Premierenkollektion von Myrka Studios steht für einen ganz eigenen, cleanen Stil, der sehr in unsere Zeit und zu allen passt, die sich gerne schick, aber mit einer gewissen Portion Understatement, kleiden und keinen Abstrich bei der Herstellung ihrer Kleidungsstücke machen möchten. Eigentlich die beste Kombination, die ich mir als Fair Fashion Enthusiast vorstellen kann. Lia und Lydia zeigen …

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest