Monate: November 2016

Ab ins Bett – mit honest by. ON THE MOON

Vor über 3,5 Jahren schrieb ich meinen ersten Artikel in diesem Blog über ihn, den visionären Designer Bruno Pieters und seinem Label honest by. Pieters und sein Team zeichnet aus, dass sie nicht nur die Pioniere der Transparenz in der Modebranche waren, sondern auch keinen Halt vor außergewöhnlichen Kollaborationen macht. Immer weiter, die Innovation weiterdrehen, junge Talente fördern und dabei keinen Abstrich bei Qualität und Nachhaltigkeit machen. Dieses Prinzip geht auch 2016 voll auf. Zum Ende des Jahres und zeitlich perfekt getimt veröffentlicht Pieters seine neue Kollaboration: honest by. ON THE MOON. Gemeinsam mit dem belgischen Label On the Moon wagte sich Pieters an ein modisches Zitat von John Lennon und Yoko One und überraschen uns mit einer limitierten Nightwear-Kollektion. Die Expertise der Belgier in Sleep- und Leisurewear bildet das Fundament für die exklusive Kollektion, die aus einem Kimono, einem Schlafanzug und einem Schlafkleid besteht und in schwarz und weiß erhältlich ist. Und warum nun eine Anlehnung an Lennon und Ono? Die Erklärung ist simpel: Yoko Onos Film „Bedpeace“ übte schon immer einen großen Einfluß …

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

Herzlich willkommen in der Kattunfabrik

Wie hilft man Menschen, die aus anderen Kulturkreisen kommen und Geflüchtete sind, also ihre Heimat notgedrungen verlassen mussten, in einem neuen Land Fuß zu fassen? Vor dieser Herausforderung stehen nicht nur viele Europäer, sondern vor allem die Geflüchteten selbst. Herausgerissen aus ihrem Alltag, ihren Arbeits- und Freundeskreisen, zum Teil getrennt von der eigenen Familie und nur mit dem, für viele zum Symbol der so genannten Flüchtlingskrise stilisierten, Smartphone ausgestattet, um den Kontakt zu Familie und Freunden nicht abreißen zu lassen. Wie helfen also? Eine von vielen Möglichkeiten ist es, die Geflüchteten wieder mit einer Aufgabe zu betrauen, neue und/oder bekannte Fertigkeiten wieder anzuwenden und mit den „neuen Nachbarn“ zusammen zu sein. Diese anspruchsvolle Arbeit leistet unter anderem die Kattunfabrik mit Sitz in Sankt Pölten. Die Kattunfabrik ist ein gemeinnütziger Verein aus Österreich. Das Team hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen dabei zu unterstützen, im Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. Zielgruppe des  Selbsthilfeprojekts sind Schneiderinnen und Schneidern jeglicher Länder. In der Kattunfabrik können die Menschen die deutsche Fachsprache, Arbeitsweisen und Qualitätsstandards der österreichischen und europäischen Textilbranche …

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

MYMARINI für den Sommer 2017

Warum lange um den heißen Brei herumreden, wenn wir es doch gleich auf den Punkt bringen können: Mareen Burk und ihr Team haben wieder unglaublich schönes Swimwear für den Sommer 2017 gezaubert, die den Namen MYMARINI trägt. Genau die richtige Ausstattung zum Schwelgen für den nächsten Bade- oder Surfurlaub. Die einmalig schönen Aufnahmen der neuen Kollektion von Christin Schwarzer unterstreichen noch einmal sehr eindrücklich die tollen Bikinis, Badeanzüge, Surf- und Swimwear, die sich Mareen und ihr Team für SS17 ausgedacht haben. Dabei zählt wie schon von Anfang an vor allem die Fokussierung auf das Essentielle, keinen großen Schnickschnack, sondern lieber eine ideale Passform und eine hohe Wiedererkennbarkeit. Denn darauf könnt ihr Euch gefasst machen: In MyMarini wird man Euch am Strand, im Wasser oder auf den Wellen sofort erkennen. Gut zu sehen an der Weltenbummlerin Mia von Heylilahey, die aktuell in Asien unterwergs ist und ihre MyMarini Swimwear im Gepäck hat. Tücher, Bandeaus und Bodyshorts ergänzen das bereits reichhaltige Produktsortiment von MyMarini auch für den nächsten Sommer. Aber halt, die neue Kollektion gibt es natürlich …

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

Die neuen Schmuckstücke von Bridge&Tunnel

Aufmerksame Leser meines Blogs kennen Bridge&Tunnel aus Hamburg bereits. Hanna Charlotte Erhorn und Constanze Klotz, die beiden Gründerinnen von Bridge&Tunnel haben nach Experimenten an der Schnittstelle von Design und Stadtteilarbeit den Schritt in die Eigenständigkeit gewagt und ihr eigenes Label gegründet. Sie bauen Brücken, über religiöse Grenzen und soziale Unterschiede hinweg, mit Menschen, die der Arbeitsmarkt in unserer Gesellschaft nicht einmal am Rande beschäftigen würde – aus Willkür. Für diesen Herbst und Winter haben sich Hanna und Constanze gemeinsam mit ihrem Team wieder neue Accessoires ausgedacht, die wieder in Hamburg in Handarbeit hergestellt wurden. Zum ersten Mal gibt es den Herrenrucksack JASVIR BIG, dessen Namen aus dem Indischen stammt und „schön und stark“ bedeutet. Für den Rucksack wurden zwei Jeans verarbeitet, die das Außenmaterial bilden. Die Polsterung besteht aus recyceltem Filz, Gurt und Boden sind wiederum aus pflanzlich gegerbtem Leder. Ebenso gelungen finde ich den Weekender namens EMIN (bedeutet „der Vertraute“ im Türkischen). Auch für den Weekender wurden zwei Jeans recycelt, der Boden besteht diesmal aus recyceltem PVC. Last but not least auf meiner persönlichen …

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

Wo eine Matte ist, ist auch ein Ziel

Die Temperaturen tendieren gegen Null, draußen nur noch ein Grau in Grau und eigentlich möchte man doch gar nicht aus seinen eigenen vier Wänden. Doch gerade, wenn uns das Wetter einen Strich durch die fröhliche Laune macht und der Körper signalisiert, man solle sich doch mal wieder um ihn kümmern, könnte man die Yogamatte wieder herauskramen, sich in gemütliche Fitness- oder Sportklamotten werfen und sich selbst etwas Gutes tun. Nathalie Prieger, Gründerin des GOTS-zertifizierten Yogalabels MANDALA, hat da genau das Richtige für uns. Die Yogawear von MANDALA vereint auch in der neuen Frühjahr/Sommer 2017, die ich euch heute zeigen werde, faire Mode, raffinierte Schnitte und einen casual Streetstyle miteinander. Die Kollektion besticht durch eine durchdachte Schnittführung, die eine schöne Silhouette zaubert. Den perfekten Halt in allen Asanas bieten die neuen Bra’s mit integrierter Unterstützung Support. Hergestellt sind die einzelnen Produkte aus Organic Cotton, Tencel, Modal oder Recycled Polyester. Die Modelle sind dadurch besonders elastisch, anschmiegsam und zudem sanft auf der Haut. Eine sehr gute Kombination für alle Yogini. MANDALA gibt es bereits seit über 15 …

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest